Offene Fragen und Fakten zu einem Event der keiner war!

Es ist also Dezember 2019 – 13. Dezember und Tuning Weihnachtsmarkt 2019 in Hannover und die Welt scheint bei der Eröffnung noch in Ordnung zu sein. So dachte ich an dem Freitag im Dezember 2019 noch. Da ich beruflich nicht vor Ort sein konnte versuchte ich das ganze hauptsächlich über Facebook mitzubekommen. Denn selbst war ich noch am Tüfteln und machen was mit meiner Webseite los ist. Besser gesagt, warum das Template nicht läuft. Zugriff auf das Backoffice, hatte ich zwar schon, doch ohne Datenbank Inhalte tut man sich schwer. Na ja leider dauerte das bis kurz vor Weihnachten. Genau genommen bis zum 20 Dez. 2019 war ich dann wieder so online das ich mich um meine Inhalte kümmern konnte und entsprechend die Inhalte zuordnen konnte. Übrigens ich bin immer noch dabei. Also wer auf die Anzeigen klickt oder über einen Link von Amazon einkauft, erhalte ich ein paar Eurocent Provision und Euch kostet es deswegen nicht mehr. Aber so hab ich natürlich etwas meiner Unkosten wieder ein wenig drin. Also wer das tut vielen Dank dafür.

Doch was wirklich Schlimmes oder schlechtes an den ersten 1,5 Tagen passiert ist kann oder will mir keiner im Moment sagen. Doch der Reihen nach schauen wir mal, ob wir Licht in den Zylinderkopf auch ohne Zündkerze bekommen!

Wir schreiben zwar mittlerweile das Jahr 2020 und haben März. Doch das Thema sitzt bei vielen tief. Und wie es immer so ist in einer Szene oder neu Deutsch Community, wenn irgendwo was quer läuft, ist der Shit und Hate-Strum nicht weit. Doch für mich als Außenstehender ist immer noch nicht offenkundig was da im Dezember 2019 auf dem Tuning Weihnachtsmarkt in Hannover auf der Messe wirklich passiert ist? Zwar habe ich die Stimmen der Veranstalter, ich sage mal, das deckt ein Drittel der Geschichte, dann hätten wir die Stimmen der Aussteller ein weiters Drittel und natürlich die der Lemminge vor Ort die den neuen Veranstaltern nach einem Tag hinterhergelaufen sind. Zudem habe ich per Telefonat mit der Messe Hannover gesprochen. Zu guter letzte jede Menge Videos aus Facebook per Whatsapp gesichtet, die mir für die offenen Fragen, die ich persönlich habe, für den Bericht der heute in die zweite Runde geht zugespielt wurden.

Somit stell ich mir weiter nun die Frage, wer hat den nun den Tuning Weihnachtsmarkt veranstaltet? Der Ideengeber die E.R.S Media Services GmbH (*im folgenden E.R.S genannt) mit Ralf Schütz (*im folgenden R. S. genannt) der wurde ja ganz offiziell und öffentlich abgesetzt. Doch die oben genannten Personen haben sich nicht beirren lassen und haben mit viel Gerstensaft (Klasse Jungs und Mädels Klischee komplett erfüllt) öffentlich bekannt gegeben das Sie für das restlich Wochenende die verantwortlichen Ansprechpartner sind! Wohl dann doch auch der Messe Hannover gegenüber vermute ich doch mal ganz laut? Allein auch schon aus dem Verständnis da Herr Ramon Arnold, der sich ja zwar von er E.R.S vor Publikum sprich, Zeugen losgesagt hat, ich möchte mal sagen, öffentlich gekündigt hat. Zu diesem Zeitpunkt Verantwortlicher Messeleiter laut einem Schriftstück, das mir als PDF vorliegt, ist oder gewesen ist.

Die erste Frage, die ich mir Stelle ist, wie es zu dieser Meuterei gekommen ist. In einem ca. 51 sec. Langen Video wird verkündet, das Ralf Schütz nicht mehr Veranstalter ist! Was hier meines Wissens klar zu stellen das R. S. Geschäftsführer der E.R.S ist und nicht Veranstalter. Er ist vor Ort gewesen seiner Aussage nach, um Ansprechpartner und Unterstützung, seinen zu diesem Zeitpunkt noch Mitarbeiter Ramon Arnold zugeben. Der Wiederum von der E.R.S bei Vertragsabschluss mit der Messe Hannover Administrativ als Projekt.- und Messeleitung für den Event Tuning Weihnachtsmarkt eingetragen wurde. Was mir im Moment noch nicht ganz schlüssig ist, das die E.R.S ja am Samstag dazu aufgefordert wurde die Messe/ das Event offiziell zu beenden. Was wiederum für mich nun weitere Fragen, wenn ich besagtes Video sehe, in dem ganz klar gesagt wird das Zitat: „…. Es wird alleine weiter gemacht das machen wir (Michael Jungmann), Kultschmiede, Christian Kraus, der Ramon, die Sofie und alle anderen Aussteller sind morgen Veranstalter…“ so laut Video von Herrn Michael Jungmann das auf Facebook zu sehen ist.

Ein Handy Video das Geniales Tuning zugespielt wurde was wohl am Samstag den 14. Dezember 2019 aufgenommen wurde und auf Facebook veröffentlicht wurde – Video: Facebook

Und von meinem Verständnis nach wurde im Video „der Ramon“ (Ramon Arnold ehemaliger Mitarbeiter der E.R.S) von Herrn Jungmann im Video als Veranstalter genannt. Somit ist dieser in dem Falle, irgendwann am 14. Dezember 2019 zum Veranstalter und Messeleiter des Tuning Weihnachtsmarkt geworden? Da ja laut R. S. er als Geschäftsführer von der E.R.S dazu gedrängt worden ist, die Messe als beendet zu erklären. Nun ist trotz gekündigten Arbeitsverhältnis zur E.R.S „der Ramon“ doch der Mitverantwortliche für das restliche Messewochenende gewesen? Vielleicht zu viel der Wortspiele. Doch hätte hier die Messe Hannover nicht das Gelände Räumen müssen? Bis Vertraglich ein wirklich neuer Verantwortlicher Veranstalter aus den Reihen der Meuterer, die oben im Video genannt wurden, offiziell Stellung bezieht und das nicht nur einem Facebook Video?

Ein weiters Video was ich gefunden habe und dann mir in voller Länge dann zugespielt wurde, hat mich dann am 13.01.2020 dazu veranlasst auf Facebook mit dem Minisatz „…geht’s eigentlich noch?“ zu kommentiert. Ich werde es für Euch verlinken doch persönlich schüttel ich immer noch den Kopf dabei was ich da hören darf. Ja ich musste wirklich zweimal hinhören, um es zu kapieren. Zum einen, weil Mega Laut und weil Tuni tuningtiger doch irgendwie vor lauter Aufregung wohl so undeutlich spricht. Doch in er sehr saloppen Art fordert er die Anwesenden auf: „doch mal dahinten beim Fahrzeug des Veranstalters … Schütz… Vorbeizugehen und entsprechend dieses…“ Rudert jedoch sofort zurück, „… Er will ja aber nicht zum Vandalismus aufrufen….“

Hallo, das geht gar nicht! Zustände, wie im alten Rom und meines Erachtens. Und ein weiters Klischee, das hier nach außen dringt. Ein Klischee gegen das wir Auto Tuning Fans schon immer ankämpfen. Hier mal wieder alles in einem Satz der Aufforderung erfüllt und was draußen von Auto Tuning Fans gehalten wird. Keine Ahnung was dem Herren hier in diesem Moment durch den Kopf ging? Was da wohl seine Sponsoren und Gönner wohl dazu sagen? Auf der Facebook Seite steht im Steckbrief: „Maskottchen der Kinderkrebsstiftung. Als Tuner bin ich mit Herz und Seele dabei.“ Also ganz Objektiv gesehen sowas geht doch nicht?

Doch das sind nur einige Fragen, die ich hier an Euch weitergebe. Und Ihr Euch mal selber stellen sollte, ob das mit Rechten Dingen zu ging an diesem Wochenende. Ich bin mittlerweile in Vorbereitung eines Teiles drei, da einfach zu viele Frage offen sind, wenn der Bericht Euch gefällt dann hinterlasst ein Like und teilt es vielleicht auch weiter. Und ich bin für jede Aussage offen um wie gesagt Licht in die Zylinderköpfe zu bekommen.