Teilen

Auf Blitz folgt „Thunder“ Donner

Die neue Highgloss Dotz Leichtmetallrad Thunder - Bild: DOTZ
Die neue Highgloss Dotz Leichtmetallrad Thunder – Bild: DOTZ

Einst schon von AC/DC besungen, hinterlässt jeder „Thunder“ kräftige Emotionen. Auch als beeindruckendes Naturschauspiel hat der mit Schallgeschwindigkeit dahinrasende „Donner“ seit jeher Menschen in seinen Bann gezogen.

Entsprechend ist das neue Leichtmetallrad Dotz Thunder eine Hommage an die Geschwindigkeit. Typisches Merkmal: Fünf Einzel- und fünf Doppelspeichen wechseln beim Dotz Thunder einander ab und bringen Action, Kraft und Dynamik ins Spiel.

Die Highgloss-Lackierung lässt die asymmetrische Begleitkante jeder dritten Speiche besonders gut zur Geltung kommen und ermöglicht somit einen ausgeprägten 3D-Effekt. Durch die Designtechnik „concave Shape“ realisiert Dotz zudem eine enorme visuelle Tiefe.

Donnernden Applaus hat das Dotz Thunder aber auch für seine technische Ausstattung verdient. Denn das Rad ist natürlich bestens für den Einbau von Reifendruckkontrollsystemen (RDKS) nach EU-Vorgabe gerüstet. Let the sensors roll!

DOTZ Thunder – Daten & Fakten:

DOTZ Thunder - Bild: DOTZ
DOTZ Thunder – Bild: DOTZ
Dimensionen: 8,0×17, 8,0×18, 8,0×19 ZollBauart: gegossen, einteilig
Finish: highgloss
Traglast: bis zu 670 Kg
RDKS: RDKS-FIT, 100% ALCAR T-ProSensor-FITABE: jaPreis: ab 155 EURO (Deutschland)Garantie: 3 Jahre

Natürlich Ausgestattet mit RDKS

Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) sind laut EU-Vorgabe seit November 2014 für alle Neuwagen Pflicht. Leichtmetallräder von Dotz werden bereits seit Anfang 2012 für die Aufnahme der notwendigen Funksensoren vorgerüstet. Somit geht der Felgenkauf fix, denn für Dotz-Kunden ändert sich nix.