Teilen

Die Motorshow TCS hat den neuen Ford Focus ST getestet. Exterieur Den Ford Focus gibt es bereits seit zehn Jahren. Zu diesem Jubiläum lancieren die Kölner – nach jenem von 2005 – ein zweites Facelifting. Die neuen Focus-Modelle sind, wie der aktuelle Mondeo, im so genannten „Kinetic Design“ entworfen worden. Das macht die Optik des Autos dynamischer und markanter als bei den Vorgängern. Auch der ST, der in unserer Testversion 43’140 Franken kostet, ist noch ein bisschen sportlicher geworden. Die Frontschürze wirkt bulliger und der untere Lufteinlass ist grösser und dominanter. Besonders attraktiv sind die 18-Zöller, die in einem speziellen ST-Look gehalten sind. Das Heck ist straffer und athletischer geworden. Gut sehen die mächtigen Stossfänger mit dem Diffusor aus. Der Baseballmützen-artige Spoiler mit den langen Rückleuchten verleiht dem ST sogar eine gewisse Eleganz. Der Kofferraum ist angenehm breit und die Ladekante schön tief. Und über Platzmangel kann man sich auch nicht beklagen. Den Focus ST gibt es als 5-Türer oder als 3-Türer. Intérieur Die sportlichen Recaro-Sitze umschlingen einen und bieten einen perfekten Seitenhalt. Das Cockpit auf Sportlichkeit getrimmt. Der verchromte Tacho mit der roten Nadel fällt sofort auf. Was bei einer sportlichen Ausführung nicht fehlen darf, ist die zusätzliche Instrumenten-Anzeige mit Öldruck, Turboladedruck und Öltemperatur. Das lederne Dreispeichen-Lenkrad im ST-Look liegt gut in der Hand und lässt sich in alle Richtungen
Video Bewertung: 4 / 5

Marc Surer präsentiert in der Motorshow TCS den neuen Mazda 3 MPS. Extérieur Unser Testauto, der Mazda 3 MPS, kostet in unserer Testversion 42’750 Franken. Seine Motorhaube ist voluminöser, damit der 2.3-Liter-Vierzylinder-Turbomotor gut Platz findet. Der vergrösserte untere Lufteinlass sorgt kräftig für „Durchzug“ und das Durchströmen des Ladeluftkühlers. Bauchigere Kotflügel, kräftige Seitenschweller, ein Dachspoiler und der Auspuff mit einem Endrohr mit über 10 Zentimeter Durchmesser verleihen ihm den Anstrich eines Wolfes im Schafspelz. Für mehr Stabilität sorgen der im Stossfänger integrierte Diffusor, der bei hoher Geschwindigkeit zusammen mit dem Dachspoiler zusätzlichen Abtrieb am Heck bewirkt, ferner die serienmässig auf 18-Zoll-Alurädern aufgezogenen Pneus. Intérieur Im Innenraum wurde auf überflüssigen Spielereien verzichtet. Die sportlichen, gut konturierten Sitze sorgen für ausreichenden Halt und sind, wie das Lederlenkrad, mit dezenten Farbnähten verziert. Der Tacho wechselt mit steigender Geschwindigkeit von blau auf rot. Die Pedale bestehen aus gummigenopptem Aluminium. Das Angebot an Ablagen ist ausreichend. Mit vier Türen und einer grossen Heckklappe, die einen ansprechend voluminösen Kofferraum von 290 Litern Fassungsvermögen frei gibt, ist der Mazda 3 MPS nicht nur sportlich, sondern auch praktisch. Bei umgelegten Sitzen stehen übrigens gut 1200 Liter Kofferraumvolumen zur Verfügung. Technik Der 3er MPS steht seinem grösseren Bruder – dem 6er
Video Bewertung: 4 / 5

Cup Diffusor, Heck-Diffusor aus GFK – fit for VW New Beetle

  • Fahrzeughersteller: VW
  • Fahrzeugmodell: New Beetle
  • Markenhersteller: FK
  • Material: GFK

– Cup Diffusor- Einfache Montage- Lackierfähig- für Baujahr:98-04- GFK
Finden auch Sie, dass Ihr Fahrzeug zu wenig aus der breiten Masse heraussticht? Möchten Sie Ihrem Fahrzeug Ihre ganz persönliche Note verleihen? Dann sind Sie in unserem FK Online Shop für Tuning und sportliches Autozubehör genau richtig! Um eine effektive optische Veränderung Ihres Fahrzeugs zu erzielen, sind Spoileranbauteile wie geschaffen. Spoileranbauteile können Ihrem Fahrzeug einen sportlicheren und dynami

Preis: EUR 10,00