Barracuda-Klassiker Karizzma am Münchener Power-Cabriolet BMW F82 M4

Barracuda-Klassiker Karizzma am Münchener Power-Cabriolet BMW F82 M4 - Bild: BarracudaDie Münchener Mittelklasse-Topmodelle stehen kurz vor der Ablösung, das neue BMW M4-Coupé und die Limousinen-Version M3 werden in Kürze enthüllt. Das aktuelle Cabrio F82 hat noch etwas Gnadenfrist und wird erst nächstes Jahr 2021 ersetzt. Akuten Handlungsbedarf gibt es in dieser Hinsicht aber ohnehin nicht, schließlich gehört das bisherige Modell nach wie vor zu den attraktivsten Vertretern seiner Klasse. Dies gilt umso mehr, wenn der M-Dauerbrenner wie dieses Exemplar mit einem Satz hochwertiger Barracuda Racing Wheels und weiteren Verfeinerungen ausgerüstet wurde.

Barracuda Karizzma-Felgen in 9x20 Zoll ET27 vorne - Bild: Barracuda
Barracuda Karizzma-Felgen in 9×20 Zoll ET27 vorne – Bild: Barracuda

BMW M4 mit anständigen Schluffen

In den Radkästen installierten die Barracuda-Kooperationspartner von cardiologie Tuning aus Bergisch Gladbach die schon seit vielen Jahren bewährten Barracuda Karizzma-Felgen in 9×20 Zoll ET27 und 10,5×20 Zoll ET35 mit 265/30er respektive 285/30er Bereifung. Und die füllen die bayrischen Radläufe anständig aus. Mit ihrem „PureSports“ genannten, mattschwarzen Finish passen sie bestens zu der Lackierung der Karosserie des BMW. Selbiges gilt für die gleichfalls entsprechend eingefärbten Endrohre der Abgasanlage.

Schicker hintern vom BMW Cabriolet - Bild: Barracuda
Schicker hintern vom BMW Cabriolet – Bild: Barracuda

Eine weitere Optimierung des dynamischen Auftritts des M4 stellt die Tieferlegung mittels Eibach-Sportfedern dar. Und last but not least generiert der schon ab Werk kraftvolle Biturbo-Reihensechszylinder dank einer Stage 1-Softwareoptimierung samt Aufhebung der Vmax-Begrenzung sowie der Installation eines Pipercross Sportluftfilters nun nicht nur bis zu 520 PS und 680 Nm, sondern erreicht dank Aufhebung der Vmax-Begrenzung sogar mehr als 300 km/h.

Atemberaubende Videos von Barracuda gibt es auf dem YouTube-Kanal „Barracuda Racing Wheels“ oder interaktiv auf dem Instagram-Profil „barracuda.wheels“. Erhältlich sind die Leichtmetallräder aus dem umfangreichen Barracuda-Felgenprogramm im Autohaus oder dem gut sortierten Reifen- und Fachhandel. Alternativ gibt es sie wie auch alle weiteren Fakten sowie Preis- und Lieferinformationen, direkt bei: