Teilen

MISS TUNING Kalender Shootig in Paris des Ostens

MISS TUNING 2013 Lleonie Hagmeyer Reyinger im Moment der Titek Vekündung. _ Bild: Martin Enzenhöfer
MISS TUNING 2013 Leonie Hagmeyer Reyinger im Moment der Titel Vekündung. _ Bild: Martin Enzenhöfer

MISS TUNING „Leonie Hagmeyer-Ryinger“ das Aushängeschild der TUNING WORLD BODENSEE ist im „Paris des Ostens“ zum exkluisiven Kalender-Shooting. Doch damit allein ist es nicht getan. Leonie wird ihre heißen Kurven für den einzigartigen MISS TUNINIG Kalender ablichten lassen. Da werden die getunten Boliden die mit ihr abgelichtet werden schnell zu Nebendarstellern.

Prachtvolle Jugendstilbauten, luxuriöse Badetempel wie das altehrwürdige Széchenyi Bad sind nur einige der faszinierenden Stationen an dem das Fototeam mit Max Seam halt machen um die MISS TUNING ins richtige Licht zu rücken. Die Shooting-Location für den Miss Tuning Hochglanz-Kalender 2014 befindet sich dieses Jahr ganz im Herzen Mitteleuropas. Und mit dabei etliche Prachtexemblare aus der Tuningszene. Doch eins darf vorweg genommen werden. Bei den heißen Kurven die die Schönheitskönigin der Tuning Szene hier zeigt läßt trotz einer gehörige Portion Motorengebrüll einfach nur noch blaß erscheinen.

„Das Shooting in Budapest zu machen finde ich super, weil ich selbst gar nicht unbedingt auf die Idee gekommen wäre einmal dort hinzufahren. Ich bin schon sehr gespannt auf die Stadt“, freut sich Leonie Hagmeyer-Reyinger auf eines der Highlights ihrer Amtszeit als Miss Tuning.

Außer dem majestätischen Donauufer mit seinen prachtvollen Bauwerken gibt es in Budapest noch viele andere Orte zu entdecken: mit idyllischen Parks, orientalischen Badetempeln und dem prächtigen Burgpalast hält die Stadt exklusive Kulissen für das Shooting im August vom 19. bis 23. bereit.

Als Botschafterin der Tuningszene wird Leonie Hagmeyer-Reyinger selbstverständlich wie schon erwähnt nicht alleine vor der Kamera von Max Seam posieren. Für das Shooting werden die coolsten Autos der ungarischen Tuningszene aufgefahren, wie zum Beispiel der Datsun 260Z von Nino Karotta. Der Tuning-Fan erweckte das Fahrzeug sozusagen von den Toten, als es bereits vom Rost zerfressen war und Pflanzen durch die Löcher der Motorhaube wuchsen. Heute erstrahlt sein Datsun in neuem Glanz.

Und diese Kombination aus exelenter Frauenpower und gigantischer Motorstärke verspricht die Ausgabe des MISS TUNING Kalenders für das nächste Jahr 2014 wieder mal ein absolutes Prachtexemplar zu werden. Eines der limitierten Exemplare des Hochglanz-Kalenders kann man sich ab Herbst 2014 bei der Messe Friedrichshafen sichern. Weitere Informationen unter: tuningworldbodensee.de