Teilen

PRIOR-DESIGN bietet für die X-Klasse den PD500 WB-Aero-Kit und PD400 WB-Kit

Die X-Klassse von Mercedes Benz individualisiert von PRIOR-DESIGN mit der Kennung PD400 WD - Bild: PRIOR-DESIGN
Die X-Klassse von Mercedes Benz individualisiert von PRIOR-DESIGN mit der Kennung PD400 WD – Bild: PRIOR-DESIGN

Während Pick-ups im US-amerikanischen Straßenbild allgegenwärtig sind und mit dem Ford F-150 sogar ein Fahrzeug dieser Kategorie seit mehr als 30 Jahren (!) das meistverkaufte Auto in den USA überhaupt ist, sieht man diese Fahrzeuggattung hierzulande bisher selten.

Noch. Denn auch in Europa reift langsam die Akzeptanz für Pick-ups sowie das Verständnis, dass die Ladeflächen-SUVs Lifestyle und Nutzwert auf intelligente Art und Weise vereinen. Unterstrichen wird diese These von der vor wenigen Wochen erfolgten Markteinführung des ersten Pick-ups aus dem Hause Mercedes-Benz: Seit Anfang November steht die neue XKlasse in den Ausstellungsräumen der Mercedes-Benz-Autohäuser.

Gleich zwei gelungene Interpretationen der X-Klasse zeigen jetzt die im niederrheinischen Kamp-Lintfort beheimateten Veredeler von PRIOR-DESIGN. Während sich die X-Klasse mit dem PD500 WB-Aero-Kit und riesigen 22-Zoll-Rädern eher an die Lifestyle-orientierte Zielgruppe richtet, adressiert der PD400 WB-Kit in Kombination mit Offroad-18-Zöllern von Nutzwert-Optimierungen profitierende X-Klasse-Besitzer, die ihre Pick-ups auch abseits befestiger Weg benutzen – wie etwa im Forst, auf Baustellen oder im Feuerwehr-/Rettungsdienst.

PRIOR-DESIGN designt die X-Klasse von Mercedes Benz kommplett um. - Bild: PRIOR-DESIGN
PRIOR-DESIGN designt die X-Klasse von Mercedes Benz kommplett um. – Bild: PRIOR-DESIGN

Der PD500 WB getaufte Aerodynamik-Kit gestaltet den Bug der X-Klasse dank einer neuen Frontstoßstange mitsamt dazugehöriger Frontspoilerlippe deutlich bulliger, deren riesige Kühllufteinlässe von in schlanke Stege integrierten LED-Tagfahrleuchten geteilt werden. Den charakteristischen Mercedes-Benz-Stern im Kühlergrill ersetzte PRIOR-DESIGN auf Wunsch durch das hauseigene Logo, welches mittlerweile international großes Renommee erlangt hat und für automobile Exklusivität steht.

Einen maskulinen und muskulösen Auftritt verleihen dem PD500 WB-Pick-up die PRIORDESIGN-Kotflügelverbreiterungen, welche seine Schulterbreite an Vorder- und Hinterachse um jeweils 60 Millimeter verbreitern – pro Seite, versteht sich! Für die Heckpartie der XKlasse entwarfen die PRIOR-Designer eine passende Heckschürze mit geschmackvoll integrierten Endrohrblenden, bestehend aus auf Hochglanz poliertem Edelstahl. Perfekt passend zu diesem Look sind die in 22-Dimensionen für die X-Klasse maßgeschneiderten, mehrteiligen PRIOR-DESIGN PD3-Schmiederäder.

Optional sind alle PRIOR-DESIGN-Aerodynamik-Bauteile wahlweise auch in Vollcarbon lieferbar, was den exklusiven Auftritt des Pick-ups – besonders in Kombination mit einer glänzenden Klarlackierung – auf die Spitze treibt.

Der Wide Bodykit von PRIOR-DESIGN steht der X-Klasse von Mercedes Benz richtig gut! - Bild: PRIOR-DESIGN
Der Wide Bodykit von PRIOR-DESIGN steht der X-Klasse von Mercedes Benz richtig gut! – Bild: PRIOR-DESIGN

Weniger Wert auf einen vielbeachteten Auftritt als vielmehr auf erweiterte Praxistauglichkeit und Geländegängigkeit legt der PD400 WB-Aero-Kit von PRIOR-DESIGN: Seine 60-Millimeter-Kotflügelverbreiterungen optimieren die „Bewegungsfreiheit“ großer Rad/Reifen-Kombinationen in den Pick-up-Kotflügeln, sodass die Achsen mit geländetauglicherem Radwerk bestückt werden können – beispielsweise mit der 18-zölligen Variante der PD3-Schmiedefelgen mitsamt Offroad-Bereifung.

Je nach Umbau und Einsatzzweck bietet PRIOR-DESIGN ferner Tiefer- sowie auch Höherlegungssätze für die Mercedes-Benz X-Klasse an.

Alle PRIOR-DESIGN-Komponenten für die Mercedes-Benz X-Klasse sind ab sofort bestellbar.