Teilen
Mercedes Benz CL 63 AMG
Bild: AMG

Mercedes-Benz S 63 AMG und der CL 63 AMG profitieren von einem völlig neu entwickelten Antriebsstrang. Der AMG 5,5-Liter-V8-Biturbomotor mit einer Höchstleistung von bis zu 420 kW – umgerechnet sind das sagenhafte knallharte 571 PS die hier in den Asphalt krallen. Und das mit einem Drehmoment von bis zu 900 Newtonmetern sorgt in Kombination mit dem einzigartigen AMG SPEEDSHIFT MCT 7 Gang-Sportgetriebe für eine erhebliche Verringerung von Verbrauch und Emissionen – bei gleichzeitigem Zuwachs an Höchstleistung und Drehmoment. Mit einem Kraftstoffverbrauch von 10,5 Litern auf 100 Kilometer unterbieten die neuen High-Performance-Automobile nicht nur ihre direkten Wettbewerber – sie bleiben auch um mehr als 25 Prozent unter den Verbrauchswerten der Vorgängermodelle mit V8-Saugmotor.

Der Mercedes-Benz CL 63 AMG präsentiert sich auch optisch auf dem neusten Stand: Dank neuem Design erscheint das Coupé noch athletischer und selbstbewusster. Der serienmäßige Einsatz von Direktlenkung, Torque Vectoring Brake und Seitenwindstabilisierung führt zu einem weiteren Vorsprung bei Agilität und aktiver Fahrsicherheit. Als neue Wunschausstattungen sind der Aktive Spurhalte- und der Aktive Totwinkel-Assistent lieferbar. Die exklusiven V12-Modelle S 65 AMG und CL 65 AMG leisten ab sofort 463 kW umgerechnet fantastische 630 PS statt zuvor 450 kW – 612 PS.

Mit dem Mercedes Benz S 63 AMG und CL 63 AMG startet ein weiteres Kapitel der Antriebs-strategie „AMG Performance 2015“: Mercedes-AMG schreibt die eindrucksvolle Geschichte fort und erfüllt mit der neuen Motor-Getriebe-Kombination gleichzeitig sein Versprechen, Kraftstoffverbrauch und Emissionen neuer Modelle kontinuierlich zu reduzieren – und zugleich¬ den zentralen AMG Markenwert „Performance“ weiter zu steigern.

Ola Källenius, Geschäftsführer Mercedes-AMG GmbH: „Mit dem Mercedes Benz  S 63 AMG und dem CL 63 AMG beginnen wir eine neue Ära: Erstmals kombinieren wir die strahlgeführte Benzin-Direkteinspritzung mit Biturbo-Aufladung und dem Stopp-Start-System. Zusammen mit dem AMG SPEEDSHIFT MCT 7-Gang-Sportgetriebe verringern wir Kraftstoffverbrauch und Emissionen erheblich – bei gleichzeitigem Zuwachs an Leistung und Drehmoment.“ Der neue AMG 5,5-Liter-V8-Biturbomotor wird zusammen mit dem einzigartigen AMG SPEEDSHIFT MCT 7-Gang-Sportgetriebe in der Mercedes-AMG Modellstrategie der nächsten Jahre eine bedeutende Rolle spielen. Die neue Motor-Getriebe-Kombination ist ein weiterer Meilenstein in der 1967 begonnenen Erfolgsgeschichte von Mercedes-AMG.

Mercedes Benz S 63 AMG
Bild: AMG

Benzin-Direkteinspritzung mit strahlgeführter Verbrennung und Biturbo-Aufladung.Der  neue, intern M 157 genannte V8-Motor ist ein Musterbeispiel an Effizienz und beeindruckt mit einer Fülle technologischer Highlights: Erstmals nutzt AMG die Vorteile der Benzin-Direkteinspritzung mit strahlgeführter Verbrennung und Piezo-Injektoren: Diese Technologie ermöglicht durch einen höheren thermodynamischen Wirkungsgrad eine bessere Kraftstoffausnutzung und führt zu geringeren Abgas-Emissionen. AMG kombiniert die strahlgeführte Verbrennung mit einer Biturbo-Aufladung. Weitere Highlights des innovativen, eigenständigen Achtzylinder-Triebwerks aus Affalterbach sind: Vollaluminium-Kurbelgehäuse, Vierventiltechnik mit Nockenwellenverstellung, Luft-Wasser-Ladeluftkühlung, Generatormanagement sowie die serienmäßige Controlled Efficiency Stopp-Start-Funktion. Gegenüber dem AMG 6,3-Liter-V8-Saugmotor mit einem Hubvolumen von 6208 Kubikzentimetern kommt der neue AMG 5,5-Liter-V8-Biturbomotor mit 5461 Kubikzentimetern aus.

Dieses Hightech-Paket führt zu einer hohen Leistungs- und Drehmoment-ausbeute bei gleichzeitig im Wettbewerb konkurrenzlosen Verbrauchswerten. Der AMG 5,5-Liter-V8-Biturbomotor entwickelt eine Höchstleistung von 400 kW (544 PS) und ein maximales Drehmoment von 800 Newtonmetern. In Verbindung mit dem AMG Performance-Package steigen die Werte auf 420 kW (571 PS) und 900 Newtonmeter. Ein Blick auf die Drehmomentkurven zeigt: Kein anderes Triebwerk dieser Leistungsklasse erreicht die Werte des neuen AMG Biturbomotors. Wesentlicher Unterschied zwischen beiden Leistungsstufen ist der von 1,0 auf 1,3 bar gesteigerte maximale Ladedruck. Außerdem präsentiert sich die Motorabdeckung bei den Modellen mit AMG Performance-Package mit hochwertigem Echtcarbon.

Kraftstoffverbrauch um mehr als 25 Prozent abgesenkt

Mercedes Benz CLS 63 AMG
Bild: AMG

Mit einem Kraftstoffverbrauch von nur 10,5 Litern auf 100 Kilometer nach NEFZ sind Mercedes Benz S 63 AMG und CL 63 AMG um 3,9 Liter sparsamer als die Vorgängermodelle mit AMG 6,3-Liter-V8-Saugmotor – trotz einer Steigerung der Höchstleistung um 14 kW (19 PS) bzw. 34 kW (46 PS) und des Drehmoments um 170 bzw. 270 Newtonmeter. Die erzielte Einsparung beim Kraftstoffverbrauch von über 25 Prozent gilt unter Motorfachleuten als Quantensprung. Auch die CO2-Emissionen konnten erheblich reduziert werden: Der Wert von 244 Gramm pro Kilometer liegt um knapp 30 Prozent unter dem Vorgänger. Beide Leistungsvarianten verfügen über identische Verbrauchs- und CO2-Werte. Mit diesen Daten rangieren die neuen AMG Modelle nicht nur deutlich unter allen Wettbewerbern, sondern sind auch verbrauchsgünstiger als weitaus leistungsschwächere Fahrzeuge in diesem Segment.

Fahrleistungen auf Sportwagen-Niveau
Gleichzeitig realisieren Mercedes Benz S 63 AMG und CL 63 AMG souveräne Fahrleistungen auf Sportwagen-Niveau: Beide V8-Modelle beschleunigen von null auf 100 km/h in 4,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h (elektronisch begrenzt). Mit AMG Performance-Package ist Tempo 100 nach 4,4 Sekunden erreicht; damit ist auch eine Anhebung der Höchstgeschwindigkeit auf 300 km/h verbunden (elektronisch begrenzt).

Aber nicht nur das einzigartige Drehmomentangebot des aufgeladenen Achtzylinders fasziniert: Das agile Ansprechverhalten ohne störendes Turboloch führt zu einer in dieser Leistungsklasse bislang ungekannten Dynamik. Dazu passt der kraftvolle und sonore Motorsound. Auch dieses AMG Hochleistungstriebwerk erfüllt alle Anforderungen in Bezug auf Laufruhe und Mercedes-typischen Langstreckenkomfort.