Teilen

„Matt Bond Gold“ – Im Auftrag Ihrer Majestät!

Matt Bond Gold Mercedes-Benz-C63-AMG - Bild: SR-Performance
Matt Bond Gold Mercedes-Benz-C63-AMG – Bild: SR-Performance

Bei der hier präsentierten Interpretation eines Mercedes-Benz C63 AMG T-Modells stand die Bündelung fachlicher Kompetenzen hoch im Kurs. So kümmerten sich die Car Wrapping-Spezialisten vom FolienCenter-NRW aus Haan um das perfekte Folienkleid, während die Tuner von SR-Performance aus Hilden für die adäquate technische Aufrüstung des kraftvollen AMG-Kombis zuständig waren.

Ab Werk schöpft der unter der Motorhaube lauernde V8-Motor des C63 AMG beachtliche 457 Pferdestärken aus seinen 6,2 Litern Hubraum. Objektiv sicherlich mehr ausreichend – aber auch ohne größere Probleme noch ausbaufähig. Mittels Luftfiltereinsätzen von BMC sowie Milltek-Rennkatalysatoren mit Vorkat-Ersatzrohr und einer kompletten Umprogrammierung der Motorsoftware steigerten die Techniker von SR-Performance die Power des AMG-Dampfhammers auf satte 540 PS und das maximale Drehmoment auf bärenstarke 665 Nm. Damit diese brachiale Power auch ordentlich in Vortrieb umgesetzt werden kann, gab es ein Bilstein B16 PSS10-Gewindefahrwerk sowie einen Satz edler und superleichter BBS CH-R-Räder. Letztere drehen sich vorn im Format 8,5×19 Zoll mit Continental Sport Contact 5-Pneus der Größe 235/35R19 und hinten in 9,5×19 Zoll mit 265/30 R19er Walzen.

Matt Bond Gold“ – On Her Majesty's Service - Bild: SR-Performance
Matt Bond Gold“ – On Her Majesty’s Service – Bild: SR-Performance

Für die optische Aufbereitung der AMG-Hülle zeichnet natürlich das FolienCenter-NRW verantwortlich. Die Car-Wrapping-Experten spendieren der Karosserie eine perfekt verarbeitete Komplettfolierung in „Matt Bond Gold Metallic“ aus dem PWF-Portfolio. Diese wunderschöne Folie besitzt das Potenzial DER Bestseller der kommenden Tuning-Saison zu werden und ist übrigens nur bei ausgewiesenen PWF-Partnerbetrieben erhältlich. Als Kontrast zur Hauptfarbgebung wurden das Dach, die Dachreling sowie die Türgriffe in glänzendem Schwarz foliert. Auch die Shadow-Line-Optik wurde mit schwarz glänzender Folie „nachgerüstet“. Trotz der großzügigen Folierung kam bei diesem Umbau auch ein wenig klassischer, schwarzer Lack zum Einsatz, nämlich beim Kühlergrill inklusive des Mercedes-Sterns, den Außenspiegeln sowie den Blenden um die Nebelscheinwerfer.