Teilen

LARTE Design

Larte Design QX70 LR3 - Bild: Larte Design
Larte Design QX70 LR3 – Bild: Larte Design

Die berühmten Bildhauer der Renaissance wählten ihre Marmorblöcke höchstpersönlich aus, denn das Ausgangsmaterial trug ihrer Auffassung nach entscheidend zu Qualität und Charakter des späteren Werks bei. Der junge Moskauer Fahrzeugveredler LARTE Design hat sich ebenso bewusst dafür entschieden, Fahrzeuge der elitären Marken Infiniti und Range Rover als „Ausgangsmaterial“ seiner Kompositionen zu verwenden. Während die Gestaltung in LARTEs europäischem Designstudio erfolgt, entstehen Anbauteile, Abgasanlagen und Zusatzleuchten weitgehend in Werken deutscher OEM-Zulieferer.

Die auch im Firmen-Wappen grafisch hervorstechende Silbe „ART“ im Namen LARTE steht gleichermaßen für Kunst und Können. Gleichzeitig ist sie ein Akronym, das aus den Initialen der Firmengründer gebildet wird. Insgesamt lassen sich darüber hinaus vier Hufeisen im „Schild“ ausmachen, die für Zuverlässigkeit und Glück stehen. Eher prosaische Naturen interpretieren sie als die vier Leichtmetallräder, auf denen jedes Werk von LARTE nach seiner Vollendung steht und als Zeichen von Dynamik – zumal Rennpferde ebenfalls mit „Aluminium-Eisen“ beschlagen werden. LARTE Design steht somit in seiner Gesamtheit für anspruchsvollen Geschmack, ausdrucksstarkes Design und ein hohes Maß an Qualität. Die „Fahrzeugschmiede“ arbeitet den jeweiligen Fahrzeugcharakter optisch deutlich heraus und schafft für den Besitzer einen „Auto gewordenen“ Ausdruck seiner Persönlichkeit.

LARTE ist ein kreatives Startup voller frischer Impulse – seine Designer und Ingenieure allerdings sind keine unbeschriebenen Blätter, sondern verfügen jeweils über mehr als zehn Jahre Branchenerfahrung. Kunstfertigkeit und Sachverstand prägen somit die Arbeit von LARTE und sichern ein hohes Qualitätsniveau, das den Highend-Standards der Basisfahrzeuge voll und ganz gerecht wird. So entstehen die Anbauteile aus dem besonders hochwertigen und robusten Werkstoff PU RIM und auch Auspuffanlagen, Leuchten-Einheiten sowie Aluminiumfelgen werden in einer Erstausrüsterqualität gefertigt, wie sie führende Fahrzeughersteller aus dem Premiumsegment fordern. Stück für Stück entsteht so ein Gesamtkunstwerk mit russischer Seele und vielen Komponenten „made in Germany“.