Als CADA MASTER SERIE 770-4 Super Car

CADA Super Car - Bild: Geniales TunigCADA liefert uns einen italienischen Super Sportwagen auf den Tisch der es in sich hat. Im Maßstab von 1:8 mit laut Anleitung 3842 Teilen an ordentlicher Kawazmann! Jedoch Preislich und Qualitäts technisch ein solides Auto Modell. CADA geht hier den Weg das Sie sich die Designer in der Szene MOC´er genannt „My one Creation“ abgekürzt unter Vertrag nehmen und ihnen so hilft ihre Designs einem breitem Publikum zu zu führen.

Also gerade solchen Auto Eustasien wie uns. Der Designer Thijs de Boer hat also seien 770-4 Super Car aufgebaut. Und verbrietet mit seinem doch sehr Anspruchsvollen Designe und Aufbau einigen Unmut auch unter bekannten Youtuber wie beim Holger „austian lego fan – dem Thorsten von „Jonnys world“ keine Ahnung was Thomas Prancke „Der Held der Steine“ dazu noch sagen würde. wer seinen letzten Video bezüglich dem Desaster der Streichung des technic Set und hier mal richtig dem dänischen Konzern die Meinung geigt und das meiner Meinung nach vollkommen zu recht. Fakt ist es wäre mir eine Wonne sein Fazit zu diesem Set von ihm zu hören wir dürfen gespannt sein.

Hochwertig Verpackung bei der CADA Master Serie für den Lamborghini Centenario - Bild: Geniales-Tuning
Hochwertig Verpackung bei der CADA Master Serie für den Lamborghini Centenario – Bild: Geniales-Tuning

Ich hatte das Auto Model aus der CADA Master Serie ca. 5 Tage vorher fertig wie der Austrian Lego Fan Holger aus dem schönen Kärnten einer der ersten Klemmbaustein Youtuber das Technic Set vor stellte. Ich hatte wie gesagt das CADA Master Set direkt aus Schweiz von frank bekommen habe von https://project-moc.com/ Er bemühte sich mir das neben ein paar andern Kunden frühzeitig zu bekommen. Für $ 129,99 steht der Bolide bei ihm im Shop das sind umgerechnet nach dem momentanen Kurs als ich den Artikel geschrieben habe ca. 110,39 Euro. Soviel hatte ich bei der Bestellung bei Project-MOC auch bezahlt.

4 Teilige Anleitung für das CADA MASTER Set incl. 25 Sticker. - Bild Geniales Tuning
4 Teilige Anleitung für das CADA MASTER Set incl. 25 Sticker. – Bild Geniales Tuning

Warum wartet ich also so lange. Nun auf dem Set steht ja schon MASTER drauf hier werdet Ihr auch eurem Meister für die Geduld begegnen. Und interessant war dann auch das einige erfahrene Youtuber na dem Set zu knabbern hatten. Ich dachte zuerst das ich selbst hier eine Handicap habe doch nach dem selbst Erfahrene Klemmbausteine Freaks die sich ein paar Tage später sogar öffentlich das Handtuch geworfen haben. Bestätigte mir das ich nicht ganz alleine da stehe.

Fakt ist das Auto Modell ist eine richtige Herausforderung allerdings auch ein geniales Ausstellungsstück wenn man es fertig hat. Und ja es ist nicht wie der von mir schon beschriebene Lamborghini Huracán. Hier gibt es nun ein Erweiterung Set. Das heißt Außenhaut runter andere drauf und der Bolide steht in gelb da. Auch eine witzige Idee wie ich finde.

Nummerierte Tüten aus den CADA Boxen - Bild: Geniales Tuning
Nummerierte Tüten aus den CADA Boxen – Bild: Geniales Tuning

Kommen wir zurück auf den Lamborghini der basiert auf eine ein Prototyp des italischen Sportwagen Hersteller aus Sant’Agata Bolognese mit dem Namen Centenario wird von CADA zurecht unter der Bezeichnung: „1:8 hypercar 770-4 Block Car Model“ verkauft.

Von dem Sportwagen wurden nur 40 Stück hergestellt. Zwanzig in geschlossener Version und 20 als Roadster. Produziert wurde die Kleinserie zwischen 2016 -2018. Anlass für diesen Boliden war der 100. Geburtstag des Firmengründers Ferruccio Lamborghini. Auch der Name Centenario ist nicht zufällig gewählt. Denn der kommt aus dem Italienischen und bedeutet zu deutsch und ganz einfach übersetzt „Hundertjahrfeier“.

Angetrieben wird das Hyper-Car von einem 12-Zylinder 6,5 Liter Motor die eine Leistung von 770 PS auf die Straße bringen. In gerade mal 2,9 sec. laut  Lamborghini Webseite ist de Flachmann aus Italien auf Tempo Hundert. Weiter wird er mit einer Höchstgeschwindigkeit von 350 beziffert es wird gemunkelt das die Modelle die verkauft wurden bei 360 abgeregelt werden.

Doch beim CADA Hypercar muss nichts abgeregelt werden außer die Geduld desjenigen der die Technic Klemmbausteine zusammen setzt. Denn die ist wirklich gefragt.

Radaufhängung ohne Stoßdämpfer für das Heck - Bild: Geniales TuningZu Anfang setzten wir das Getriebe zusammen. Das hat zwar kein 7-Gang-ISR-Getriebe wie der Originale Lamborghini Centenario. Doch auf 2 oder 3 Gänge reicht bei dem Auto Modell allemal. Übrigens ich habe keine Ahnung ob das mit der Anzahl stimmt. Denn ich weiß nicht ob ich es richtig zusammen gebaut habe? Es bewegt sich zwar was in der Schaltkullisse aber ob das richtig ist, wissen nur die Götter. Denn der Zusammen Bau des Getriebes ist knifflig ohne Ende. Durch ein beständiges drehen und wenden, fallen einem ständig die Zahnräder entgegen. Und wirklich testen auf die richtige Funktion kann man das Getriebe leider nicht.

Das erste Modul mit Radaufhängung und Getriebe das richtig nervt. - Bild: Geniales Tuning
Das erste Modul mit Radaufhängung und Getriebe das richtig nervt. – Bild: Geniales Tuning

Klar kann der eine oder andere nun sagen hat doch was. Denn so wird gelernt wie das Getriebe funktioniert und auf gebaut ist oder wird. Ganz ehrlich spätestens nach dem dritten mal nervt es nur noch! Doch es ist mit viel Geduld zu schaffen. Doch für Anfänger ist es mit Sicherheit nichts. Jedenfalls nach 26 Seiten der ersten Bauanleitung habe wir das erste Modul geschafft. Getriebe, Interradaufhängung mit Bremsen und den ersten beiden Aufklebern auf den Bremssätteln steht vor uns. Und so beißen wir uns also weiter durch. Jetzt bauen wir einen Motor. Naja Motor ist das nicht wirklich den. Wir bauen irgendwie ein 12 Stößel Attrappe die 6 Zylinder auf der rechten und auf der linken Seite simulieren sollen. Nun Technic ist was anderes meiner Meinung nach.

Leider nur eine Fake 12 Zylinder ohne Hubraum - Bild: Geniales Tuning
Leider nur eine Fake 12 Zylinder ohne Hubraum – Bild: Geniales Tuning

Natürlich möchte ich die Arbeit des Designer Thijs de Boer nicht schmälern. Schon gar nicht hier schleimen. Denn das was er hier filigranes zum ende hin bekommen hat. Werde ich nie hinbekommen. Das werde ich wahrscheinlich in meiner Review mehrfach betonen. Denn das werde ich eh nicht hin bekommen. Ich bin der Anwender. Kiste aufreißen, Tüten ausleeren, Anleitung vor mich hinlegen und die Teile so zusammen stecken. Und hoffen das zum Schluss keine Nähmaschine oder eine anderer Blödsinn vor mir steht.

Leider sind sehr viel verschmutzte graue technic Bricks im Set im Set enthalten. Sie werden zwar nicht sofort gesehen dennoch unschön - Bild: Geniales Tuning
Leider sind sehr viel verschmutzte graue technic Bricks im Set im Set enthalten. Sie werden zwar nicht sofort gesehen dennoch unschön – Bild: Geniales Tuning

So beißen wir uns also durch 4 Bauanleitungen durch. Warum es 4 Stück sind im Querformat (DIN A4) sind, dass wissen die Götter. Auf einer Seite sind 3,4,5 Bauschritte zusammen gefasst. Was zum einen richtig gut ist um Ressourcen zu sparen. Hat ja was – doch bei diversen Abbildungen wir das für Bauschritte so knifflig das nicht gesehen wird was eigentlich zu tun ist. entweder ist die Perspektive schlecht oder so klein das eine Lupe gut wäre. Oder hier wünscht man sich in diesem Moment wirklich die bunte Seuche wie es gerne der Held der Steine aus Frankfurt am Main gerne nennt von Lego. Da wirklich nicht nicht zu sehen ist was gerade zusammen gebaut wird.

Zudem fahren ständig die 4 Bauabschnitt Anleitung umher. Ständig bist Du am suchen in welchen Heft hast du was gemacht. Eben Bezug auf den oberen Abschnitt genommen. weil du schauen must war das richtig oder hast du was vergessen. Wie baust du was zurück um die ganze Kiste nicht wieder auseinander nehmen zu müssen.

Es ist hier und da wirklich nervig. ich weiß nicht wie Thijs de Boer das hin bekommen hat? Du bekommet mit der Zeit echt Zuviel. Irgendwann bauen wir also das Dach zusammen gehen dazu über die wirklich sehr gelungen Schalensitzen zusammenzusetzten. Filigran aber Bau bar und habe es geschafft ein weiteres Modul zusammen zustecken. Wir befinden uns jetzt irgendwo in er Mitte der zweiten Bau Anleitung. Nun sollen wir Mittelteil des Chassis oder Monocoque mit der hinteren Getriebe – Radaufhängung und Motor Einheit zusammen stecken.

Ich kann euch sagen! Hier kam ich wirklich an grenzen. Hier war ich an dem Punkt an dem Thorsten Klahold von Steingemachtes GmbH oder auch bekannt unter den Klemmbausteine Fans aus dem Youtube Kanal Johnny’s World gekommen ist und kapituliert hatte. Da ich das Set nun allerdings schon einige Wochen vor her bei mir fertig im Regal stehen hatte. Hab ich mich natürlich auch kackfrech bei seiner Verlosung angemeldete. Ich hätte es wirklich gewagt das teil nochmals zusammen zu bauen.

Nach gefühlten stunden hatte ich also endlich beide Module miteinander verbunden. Und so ging es in Richtung Font. Hier fangen wir also an Die Radaufhängung des Centenario incl. der Lenkung zusammen zu fertigen. mit der „Hand of God Steuerung“ war das wirklich. ein absolut entspanntes zusammenbauen. Unglaublich Stein auf Stein oder Technic Brick an technic Brick. Hier bin ich dann vom glauben abgebrochen und habe entsprechend wieder daran geglaubt das Fahrzeug fertig zustellen.

Bis die A-Säule und ein Teil des vorderen Kotflügel an gebaut werden sollen. das teil ging beständig im weg rum. vor allem weil wir wieder ans Heck die Diffusoren zusammen bauen und die dazu gehörenden. Heckleuchten und Heckspoiler. Zunächst einmal was das CADA an Teile abliefert. Die sind absolute Spitze, da die Technic Teile die die Luftleitblech darstellen teil bedruckt sind. Die so genial gemacht sind wie auch der Aufbau den sich da Thijs de Boer einfallen lassen hat – Echt Klasse. Ja, ich kann ihn auch loben so ist es nicht! Die komplette Kiste sieht im Regal wirklich spitzte aus. So kann also jeder einen Lamborghini Centenario sein eigen nennen.

Doch die Tatsache was dann die Konstruktion des Heckspoilers anbelangt. Verdammt….Verdammt hab ich geflucht. Mit Schraubenzieher oder Schraubendreher und einer Spitzzange habe ich an diesem Modul teilweise gearbeitet. Also um es mal wieder ganz klar zu sagen. Mir ist konstruktionstechnisch völlig bewusst das es nicht wirklich anders geht. Doch, wenn du so vor diesem Teil da sitzt bekommt man Beklemmung und möchte das teil wirklich durch das geschlossen Fenster werfen. Den fast man das Modul an der einen Seite an fällt irgend wo anders was an. Es frustriert einfach nur. Natürlich spielt hie auch die Klemmkraft de Steine usw. auch eine Rolle. Doch die waren bei dem Set bis dahin wirklich gegen alles andern konstruktiv oder baulichen Beschwerden sehr sehr gut die das CADA abliefert.

Das Heck Modul  mit verstellbaren Heckspoiler - Bild: Geniales Tuning
Das Heck Modul mit verstellbaren Heckspoiler – Bild: Geniales Tuning

Wer also auch mit dem Modul. Das ist dann unser 4 Modul was wie dann aneinander hängen. auch hier wieder viel Geduld denn. Es benötigt divers Nacharbeit am heck mit Zanke und Schraubendreher.

Das filigrane Heck Modul mit den teil bedruckten Technic Paneelen. Perfekt in Szene gesetzt von CADA - Bild: Geniales Tuning
Das filigrane Heck Modul mit den teil bedruckten Technic Paneelen. Perfekt in Szene gesetzt von CADA – Bild: Geniales Tuning

Doch dann Licht am Ende des Tunnels. Die Front bekommt ihre Form. Doch hier musst ich drei – viermal anfangen. Den Mittelteil der Frontschürze zu bauen. Ich war mit der kompletten Front fast fertig als zu Schluss einfach irgend was nicht passte. Irgendwie waren die Proportionen. das hieß für mich das komplett ding auseinander zu nehmen und von vorne anfangen. es werden so fiele kleine schritte in der Anleitung erklärt da wäre es wirklich schön gewesen größere Abbildungen und auf mehrere schritte als alles auf einmal und so klitze klein das du nicht mehr erkennst. Master Serie hin oder her. Es ist schließlich eine Bauanleitung und nicht ich warf die teile aus dem Fenster Set.

Der Abschuss ist der Koffer. Hier passt rein gar nichts an ihm! Er steht, krumm und schief, da. Weiß der Geier warum?

Die teile sind exakt nach Plan zusammen gesteckt. Doch entweder sind doch die falschen Teile im Set verpackt worden? Denn auch bei mehr maligen Nachschauen in der 4 teiligen Anleitung. Besser gesagt in den restlichen dreien Hefter mit insgesamt 194 Seiten die ich dazu schritt für schritt durchgeschaut habe ist nichts zufinden?

Die Sport oder Schalen Sitze in Ihrem Tan sehen super aus und ist entspanntes bauen - Bild: Geniales Tuning
Die Sport oder Schalen Sitze in Ihrem Tan sehen super aus und ist entspanntes bauen – Bild: Geniales Tuning

Weiter ist die Packweise von CADA meines Erachtens etwas Fragwürdig. Denn nennen wir es mal mit der Bezeichnung CADA Master halten wir doch eine Premium Modell in unseren Händen. Was soll dann das teilweise Durcheinander der Teile?

So was gibt es unter den Teilen auch sehr Schade - Bild: Geniales Tuning
So was gibt es unter den Teilen auch sehr Schade – Bild: Geniales Tuning

Warum fragt ihr euch an dieser stellen wieso ich auf so großem Niveau jammere? Nun Fakt ist, dass ich aus Tüten Teile bekam die ich weit aus später am Auto Modell benötigte. Und ich wundere mich warum ich nach einem Bauabschnitt der fertig ist plötzlich Teile übrig habe. Gerade zum Beispiel beim Getriebe. Sind Schnecken Räder und Achsen über. Die wir am Auto Modell weit aus später wie es sich rausstellt benötigen. Ich sitze jedoch da, mit meiner Bau Anleitung, suche wie ein Bekloppter wo habe ich die Teile vielleicht vergessen habe zu verbauen.

Mittelteil des Chassis oder Monocoque mit dem Modul das das  Getriebe und Motor enthält - Bild: Geniales Tuning
Mittelteil des Chassis oder Monocoque mit dem Modul das das Getriebe und Motor enthält – Bild: Geniales Tuning

Also hier möchte ich es direkt aussprechen. Hier muss CADA für das nächste Master Set, das ich bestimmt wieder bauen werde unbedingt nach bessern. Sei es bei der Bau Anleitung, wie auch bei den Tüten mit den Bauschritten. Wenn sie schon den dänischen Platzhirsch mit der Verpackung nacheifern. Dann sollte Sie das bitte auch mit den Inhalten tun. Den bei 3842 Teilen ist das dann schon ein Hausnummer. Das Set ist definitiv wirklich was für Erwachsen. Oder für einen 12 Jährigen der wirklich Erfahrung mit LEGO® Technic™ hat oder eine leichte Insel Begabung mit solchen Konstruktion Baukästen in jeglicher form besitzt. Sonst kommt da keiner durch. CADA muss wirklich Anwender freundlich nach bessern.

In der letzten Anleitung Verkleiden wir den Boliden nur noch. Die Front wird als letztens Modul vorn ran gesteckt. Die Türen eingebaut und den Rest verkleidet. Da möchte ich behaupten doch ein entspanntes bauen. Wäre da nicht die Schweller. Filigran und tief. Hab ich schon erwähnt das die Schweller filigran sind. Kaum dran fallen Sie einem schon wieder ab. Hier wäre wirklich Wünschenswert das Thijs de Boer versucht hätte die eine oder andere Aufnahme zusätzlich zu verbauen. Ob das konstruktiv technisch geht keine Ahnung? Ob es dafür Steine oder Bricks gibt – keine Ahnung?

Die letzten Seiten des vierten Heftes der von de Bau Anleitung wird beschrieben welche Funktionen das Auto Modell hat. Im Fatzit möchte ich das Euch näher bringen ob die für ein Vitrinen oder Stand Modell Sinn machen.

Fazit des CADA Master C61041 770-4 Super Car dem Lamborghini Centenario?

Gleich zu Anfang! Nur was für Erfahrene Technic Bauer. Wirkliche LEGO® Technic™ FREAKS die den ganzen tag nichts anderes machen. Mit bis zu 180 Euro im Handel gesehen ist das Set mit seinen über 3800 Teilen wirklich ein Schnäppchen oder teures Ersatzteillager. Den dazu fungiert es, wenn man den Boliden meint einem 8 Jährigen zu schenken. Der wird Alters bedingt dazu keinerlei Geduld habe oder aufbringen werden. Ebenso sollte es nur einem LEGO® Technic™ Fan geschenkt werden der wirklich Erfahrung mit sowas hat.

CADA Master C61041 770-4 Super Car dem Lamborghini Centenario - Bild: Geniales Tuning
CADA Master C61041 770-4 Super Car dem Lamborghini Centenario – Bild: Geniales Tuning

Das Auto Modell von CADA weißt diverse Funktionen auf die ab der Seite 237 in der Bau Anleitung uns einzeln gezeigt werden.

Der Kofferraum in der Front in der der Koffer oder was es sein soll passt. Eine durch aus gute Einzelradaufhängung, mit einer doch sehr guten und stabilen Federung. An jeder Aufhängung befinden sich zwei Stück. Es werden also 8 Dämpfer bei dem Auto Modell verbaut. Die Heckklappe die nur aus Technic Stäben besteht kann gehoben/geöffnet werden. Darin haben wir Einsicht auf den vermeintlichen 12 Zylinder. Naja, mit richtigen Kolben und Zylinder würde das ganze besser aussehen.

Die Funktion für den Heckspoiler finden wir ebenfalls im Motorraum. Den können wie so ein und aus fahren. Die „Hand of God Steuerung“ funktioniert wirklich hervorragend. Der Schaltknüppelt kann bewegt werden und sollte, Betonung liegt auf sollte, das Getriebe durchschalten. Die Frage ist wie lang oder groß sind die Finger des Erbauers. Und hat der erbauer das getriebe auch richtig zusammen gebaut. Einen Funktionstest beim zusammenfügen der einzelnen Module gibt es nicht!

Licht vor dem Ende des Tunnels - Bild: Geniales Tuning
Licht vor dem Ende des Tunnels – Bild: Geniales Tuning

Denn laut Anleitung dürften es wohl 3 Gänge sein dir wir schalten könnten. Ja könnten! Denn bei mir funktioniert es mal gleich überhaupt nicht. Durch das schatten kann sich der Lamborghini Centenario wohl leichter oder schneller bewegen. Wie gesagt Voraussetzung ist das derjenige der das Getriebe zusammen gebaut hat auch richtig zusammen gebaut?

Die nächste Frage die bleibt ob das unbedingt bei einem Standmodell nötig ist. Außer das der Erbauer weiß er könnte, wenn er wollte.

Wer den Kofferraum vorne öffnet findet dort zwei Zahnräder mit denen sich wohl die Scherren Türen oder Flügeltüren nach oben öffen lassen.

Jetzt kommt der absolute Abschuss. Worüber ich mich beim Bauen komplett gewundert haben. Während der Bauphase werde ich auf gefordert ausschließlich 4 Aufkleber anzusetzen. Und die sollen auf die 4 Bremssättel. Insgesamt sind es allerdings 25 Aufkleber auf dem Auto Modell verteilt werden sollen.

Wer jetzt damit anfängt das zu tun hat den Schuss nicht gehört. Bitte verzeiht mir hier die verbale Entgleisung. Spätestens wer hier die Tachoanzeige aufkleben möchte. Wird sein fertiges Modell aus vermeidlicher Wut in die Tonne treten. Den das geht nicht! Es ist bis auf wenige Aufkleber nicht möglich dies anständig und gerade aufzubringen. Denn bei einem solchen Modell soll das schließlich sauber aussehen. Und nicht „Hab es zwar versucht und bin zum Schluss doch gescheitert!“

Lasst es „BITTE“ sein! Die Kiste sieht auch ohne Aufkleber super aus. Ihr weißt jetzt um den Umstand macht euch Markierungen und beklebt die Teile vorher wenn ich meint ihr müsst es machen. Stellt die Karre ins Regal oder in die Vitrine. Von mir aus auch in eine im Handel erhältliche Glas Box. Jedem so wie es gefällt.

Ich habe versucht auf einem Parkplatz Bilder zu machen. Beständig sind teile abgefallen usw. Also definitiv kein Spiel Set. Und wirklich für Erwachsene die auf solche Show Cars stehen. Und der Geldbeutel nicht ganz so dick ist. Den mit einem Preis von je 1,75 Millionen Euro plus Steuern für den Originalen sind dann knapp bis zu 180 Euro UVP. doch erträglicher und wirklich Taschengeld.

Übrigens die Links die zu weiter führenden Seiten wie Project-MOC, Taschengelddieb, Amazon, Freakware und LEGO® zeigen sind Affiliate-Links. Die Angebote auf diesen Seiten stammen nicht von mir, allerdings erhalte ich durch den Link eine Provision, wenn ein Kauf stattfindet! Für euch entstehen dadurch keine Kosten! Ihr unterstützt dadurch nur diesen das Projekt Geniales-Tuning.de – Vielen Dank!