Teilen

Adaptive Sportlichkeit auf Knopfdruck und mehr für den neuen BMW 3er GT

Alle für den BMW 3er GT, der übrigens länger als der BMW 3er Touring und sogar die BMW 3er Long-Wheel-Base Langversion für den chinesischen Markt, lieferbaren KW Gewindefahrwerk erlauben eine stufenlose Tieferlegung von 30 - 55 mm an der Vorder- und 15 - 40 mm an der Hinterachse. - Foto: KW automotive
Alle für den BMW 3er GT, der übrigens länger als der BMW 3er Touring und sogar die BMW 3er Long-Wheel-Base Langversion für den chinesischen Markt, lieferbaren KW Gewindefahrwerk erlauben eine stufenlose Tieferlegung von 30 – 55 mm an der Vorder- und 15 – 40 mm an der Hinterachse. – Foto: KW automotive

Höher, länger, breiter. Der neue BMW 3er Gran Turismo (GT) bietet mehr Raum als der beliebte 3er Touring. Für den größten 3er hat KW bereits Gewindefahrwerke aus Edelstahl entwickelt. Vom adaptiven KW DDC „plug & play“ Gewindefahrwerk (2.499 Euro) mit elektronischer Dämpfersteuerung über die KW Gewindefahrwerke Variante 1 (1.149 Euro), Variante 2 (1.449 Euro) und Variante 3 (1.849 Euro) bietet der Fahrwerkhersteller für jeden Anspruch das richtige Fahrwerk. Die vier Gewindefahrwerke ermöglichen eine stufenlose Tieferlegung im geprüften Verstellbereich von 30 bis 55 Millimetern an der Vorderachse und 15 bis 40 Millimetern an der Antriebsachse. Je nach Variante können die KW Gewindefahrwerke vom Fahrer individuell in der Dämpfercharakteristik abgestimmt werden oder sind mit der adaptiven Serienfahrwerkelektronik kompatibel.

Mit seinem längeren Radstand im Vergleich zur 3er Limousine und des 3er Touring bietet der neue 3er GT (F34) ein für einen 3er BMW nie gekanntes Platzangebot. Durch seine Gesamtlänge von 4,824 Metern ist der Gran Turismo sogar größer als die in China erhältliche 3er BMW Langversion (4,734 Metern). Neben der KW Variante 1, Variante 2 und Variante 3 ist für den neuen BMW auch das adaptive KW DDC „plug & play“ Gewindefahrwerk lieferbar. „Das aus rostfreiem Edelstahl gefertigte Fahrwerk kombiniert die Vorteile eines KW Gewindefahrwerks mit dem Komfort der serienmäßigen Dämpfersteuerung“, erklärt KW Produktmanager Johannes Wacker. Durch die Kompatibilität mit der BMW-Elektronik müssen nur die Serienfederbeine gegen das KW DDC Gewindefahrwerk getauscht werden. Anschließend noch die KW-Stecker mit dem originalen BMW-Stecker verbinden und fertig. Ein weiterer Montageaufwand ist nicht nötig. Mit dem BMW „Fahrerlebnisschalter“ in der Mittelkonsole kann der Fahrer weiterhin zwischen den BMW-Fahrmodi wählen. Selbstverständlich ist die Dämpferkennlinie des ab 2.499 Euro erhältlichen DDC Gewindefahrwerk KW-typisch sportlicher ausgelegt. „Im Comfort-Mode steht auch trotz der Tieferlegung von bis zu 55 Millimetern eine harmonisch-komfortable Abstimmung im Vordergrund, die auch auf schlechten Fahrbahnoberflächen ein angenehmes Reisen ermöglicht“, führt Johannes Wacker fort.

[nggallery id=36]

BMW 3er GT im Fokus: Auch weitere KW Gewindefahrwerke lieferbar

Neben dem adaptiven KW DDC „plug & play“ Gewindefahrwerk erlauben auch die drei KW Gewindefahrwerke der Variante 1, Variante 2 und Variante 3 eine stufenlose Tieferlegung. Diese erfolgt direkt am schmutzunempfindlichen Trapezgewinde des Edelstahlfederbeins. Vorne kann der 3er GT im TÜV-geprüften Verstellbereich von 30 bis 55 Millimetern abgesenkt werden. An der Antriebsachse wird die Einstellung der Fahrzeughöhe im Bereich von 15 bis 40 Millimetern über die Hinterachshöhenverstellung an der Fahrwerkfeder eingestellt. Während das KW Gewindefahrwerk Variante 1 (1.149 Euro) über eine feste Dämpferkennung mit einem sportlich-harmonischen Setup verfügt, kann der BMW-Fahrer bei der Variante 2 (1.449 Euro) die Dämpferabstimmung variieren. „Über das mit 16 Klickstufen einstellbare Zugstufenventil können das Handling und der Komfort weiter beeinflusst werden“, so Johannes Wacker vom KW Produktmanagement. Noch mehr Abstimmungsmöglichkeiten bietet das KW Gewindefahrwerk Variante 3 mit seiner Verstelltechnik. Neben der Zugstufe kann der BMW-Fahrer dazu noch die Druckstufe mit zwölf Klicks separat abstimmen, um Einfluss auf potenzielle Roll- und Wankbewegungen der F34-Karosserie zu nehmen, ohne dabei die optimal zur Federrate passende Zugstufendämpfung verändern zu müssen. Das getrennt in der Druck- und Zugstufe abstimmbare KW Gewindefahrwerk Variante 3 kostet 1.849 Euro.