Teilen

Weltpremiere für den SL Avalange GT-R findet im April 2014

SL Avalange GT-R in Zusammenarbeit von JMS und PIECHA - Bild: JMS/PIECHA
SL Avalange GT-R in Zusammenarbeit von JMS und PIECHA – Bild: JMS/PIECHA

JMS in Zusammenarbeit mit der PIECHA Design lüftet das Geheimnis um das breit diskutierte Design für den neuen Mercedes SL Avalange GT-R und präsentiert erste Fotos der Öffentlichkeit.

Fest steht auf den ersten Blick, dass tiefgreifende Veränderungen am SL der Baureihe R231 vorgenommen wurden, die dem allgemein doch als eher „langweilig“ bezeichneten SL der aktuellen Baureihe zu mehr Fans verhelfen sollen. Die mächtigen Lufteinlässe mit den Air-Blades und integrierten LED-Tagfahrlichtern sind ein wahrliches Design-Meisterwerk. Die Front wirkt dadurch wesentlich dynamischer und breiter. Der Grill wurde optisch nach unten versetzt und die Einfassung am oberen Rand nach vorn gezogen. Dadurch erhält der SL eine deutlich schönere Silhouette.  Insgesamt ist die Linienführung komplett schlüssig und es entsteht der Eindruck, als hätte es nie eine andere Front für das Fahrzeug gegeben.

SL 231 Seitenschweller - Bild: JMS/PIECHA
SL 231 Seitenschweller – Bild: JMS/PIECHA

Die Seitenschweller wurden im PIECHA Style ebenfalls ausgeprägt gestaltet und in das neue stimmige Fahrzeugdesign integriert. Die optionale Seitenschwellerbeleuchtung, neue Rad-Reifenkombinationen, Fahrwerksmodifikationen, Seitenfinnen in poliertem Alu-Design und Design Labels werten das Fahrzeug nun deutlich auf.

Ein weiteres und absolutes Highlight ist das neu gestaltete Heck des Avalange GT-R: Die Piecha typisch auffallenden Heckdiffusoren sind ganz klar Pflicht, wenn der Rottweil Tuner Hand an einen Mercedes-Benz legt. Dies hat bereits Tradition und wird weltweit von PIECHA Kunden geschätzt. So fällt der Diffusor mit den integrierten Auspuffblenden für die optional erhältliche Sportabgasanlage gewohnt breit und formschön ins Auge. Ein absolutes Novum sind die Luftauslässe unterhalb der Heckleuchten und die bereits vom CLA GT-R bekannten seitlichen Luftauslässe der Heckschürze. Durch diese Modifikation wirkt das neue Heck im Vergleich zum Standard noch wesentlich sportlicher und aggressiver.

Das Sahnehäubchen befindet sich auf der Heckklappe des Roadsters: Eine Heckspoilerlippe, die von hinten betrachtet ebenso die Linienführung der Karosserie aufgreift, wie seitlich die Linienführung der Rückleuchte.

SL 231 Heck - Bild: JMS/PIECHA
SL 231 Heck – Bild: JMS/PIECHA

Zu den vielseitigen technischen und elektronischen Modulen, wie ein Tieferlegungsmodul, Lichtmodul, Power Converter, Dachmodul etc. wird es rechtzeitig zur Premiere techische Details geben. Eines steht jedoch jetzt schon fest. Der SL war schon immer Technologie Träger, Flaggschiff und Mittelpunkt im Portfolio bei PIECHA Design und das wird sich auch mit dem Avalange GT-R in keinster Weise ändern.

Der Preis für den Umbausatz des Avalange GT-R dürfte komplett bei ca. 12.000 € liegen und hier kommen noch zusätzlich die Rad-Reifenkombination wie die Montage- und Lackierarbeiten oben drauf. Dafür erhälter der Mercedes-Benz SL Kunde allerdings ein Fahrzeug das Individueller nicht sein kann. Die hochwertigen JMS Produkte erhalten sie im Autohaus, oder natürlich in gut sortierten Fachhandel oder direkt bei JMS .