Teilen

Der leistungsstärkste Serien-Ferrari aller Zeiten

Futuristisch, feinste ausgearbeitete Formen verkleiden das wilde Temperament eines Cavallino Rampante mit einem völlig neu entwickelten 12-Zylinder. wwp/Fotos: Ferrari
Futuristisch, feinste ausgearbeitete Formen verkleiden das wilde Temperament eines Cavallino Rampante mit einem völlig neu entwickelten 12-Zylinder. wwp/Fotos: Ferrari

Wenn Ferrari ein neues Modell baut, besteht für den Autohersteller aus Maranello die erste und schwierigste Aufgabe darin, sich wieder einmal selbst zu übertreffen. Die Aufgabe wird umso größer, wenn dafür ein neuer 12-Zylinder-Motor gebaut werden muss. Ein Nachfolger des Triebwerks, das 1947 – also vor 70 Jahren – die Erfolgsstory des Cavallino Rampante einläutete.

Ferrari läutet nun das Jubiläumsjahr zum 70-jährigen Firmenbestehen mit der Weltpremiere des 800 PS starken 812 Superfast ein – dem bisher leistungsstärksten Serienauto des Unternehmens. Die Vorstellung des V12 Berlinetta-Flaggschiffes ist so bedeutsam, weil Ferraris nobles V12-Erbe seine Wurzeln in der Gründung des Unternehmens vor genau 70 Jahren hat. Außerdem bleibt Ferrari bis heute der einzige Hersteller, der während dieser Zeit ununterbrochen Sportwagen mit 12- Zylinder-Motor herausbrachte.

Der 812 Superfast mit seinem 6,5-Liter-V12 ist der neue Maßstab für Sportwagen mit Mittelfrontmotor. Wenn er bei 8.500 U/min seine maximale Leistung entfaltet, wird jene atemberaubende Top-End-Performance spürbar, für die die V12-Ferraris bekannt sind. Das maximale Drehmoment beträgt 718 Nm bei 7000 U/min (von denen bereits 80 Prozent bei 3.500 U/min erreicht werden), sodass sich Fahrverhalten und Durchzug bei niedrigen Drehzahlen verbessern.

Der 812 Superfast zeichnet sich durch hochinnovatives Design und Aerodynamik-Engineering aus wie auch durch unvergleichliches Handling. Er ist der erste Ferrari mit elektromechanischer Servolenkung, um – ganz in Maranello-Tradition – das Leistungspotenzial voll auszureizen. Das neu hinzugekommene Virtual Short Wheelbase 2.0-System verbindet den Assistenten für elektronisch geregelte Vorderradlenkung mit dem mechanischen Konzept rund um Reifenformate und die Hinterachslenkung. PCV wurde vollständig in die elektronische Fahrdynamiksteuerung integriert, um die Agilität zu verbessern und die Lenkung direkter zu machen.

Das findige Ferrari Styling Center hat stets den Anspruch, modernste Fahrwerkstechnik mit harmonisch markantem Design zu verbinden. Mit dem 812 Superfast ist ihnen ein nahezu perfektes Aerodynamik-Paket gelungen.