Teilen

Die Champions League des Show & Shine are back!

Peugeot 206 Eddy Serraille - Bild: Eddy Seraille
Peugeot 206 Eddy Serraille – Bild: Eddy Seraille

Tränen vor Glück, internationale Anerkennung, Freud und Leid liegen beim European Tuning Showdown dicht beisammen. Wenn sich bei der Tuning World Bodensee (1. bis 4. Mai 2014) die spektakulärsten Automobile aus ganz Europa treffen, kommen alle Tuningfans und Autoliebhaber auf Drehzahl. Bis ins allerletzte Detail veredelte Extremumbauten kämpfen in Friedrichshafen um die Krone des Show & Shine. Das Beste daran: Das Messepublikum kann in der Showdown-Arena die spannenden Kopf-an-Kopf-Duelle der über 60 internationalen Show-Fahrzeuge live miterleben.

„Beim European Tuning Showdown dürfen nur die bekanntesten und aufregendsten Fahrzeuge aus ganz Europa teilnehmen. Wer für die Show-Battle nominiert ist, zählt in seinen Heimatländern zur absoluten Tuningelite“, erklärt Projektleiter Dirk Kreidenweiß. So auch Eddy Serraille aus dem französischen Thurnis, der mit seinem Peugeot 206 mit neongrünen Oldtimer-Speichenrädern und „Selbstmördertüren“ am Bodensee die Show&Shine-Krone des European Tuning Showdowns mit nach Hause bringen möchte. Seit Jahren veredelt der Franzose den Kompaktwagen und ihm fehlt nur noch ein Titel.

Auf der TUNING WORLD BODENSEE die Crème de la Crème

Aber der Peugeot muss sich in Friedrichshafen mit der Crème de la Crème der besten Showcars aus über zehn europäischen Ländern messen. Und dabei sind die Fahrzeuge schon längst nicht mehr nur in Männerhand. Ricarda Bongartz aus dem nordrhein-westfälischen Heinsberg möchte mit ihrem VW Golf ebenfalls weit vorne mitspielen und eventuell die erste Siegerin in der Historie des European Tuning Showdowns werden. „Mit dem European Tuning Showdown haben wir in nur vier Jahren das Highlight für die europäische Tuningszene geschaffen”, so Dirk
Kreidenweiß weiter. „Uns freut vor allem die Tatsache, dass auch immer mehr Frauen am Wettbewerb teilnehmen und schon längst voll in der Szene integriert sind.” Alle teilnehmenden Fahrzeuge sind handverlesen und mussten im Vorfeld Wettbewerbs-Koordinator und Szene-Kenner Sven Schulz überzeugen. „Jedes einzelne Fahrzeug ist allein schon eine Wucht.

VW Golf IV Ricarda Bongartz - Bild: Ricarda Bongartz
VW Golf IV Ricarda Bongartz – Bild: Ricarda Bongartz

Dieses Jahr setzen wir einen neuen Maßstab in der europäischen Show & Shine-Szene“, so Sven Schulz.

Die Teilnehmer kommen 2014 aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Ungarn, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Schweden und Slowenien. Das Besondere am European Tuning Showdown sind die nach dem Zufallsprinzip startenden Fahrzeugduelle. Niemand von den Teilnehmern und der Jury weiß, wer
gegen wen in der Einführungsrunde antreten muss. Live vor den Augen des Publikums werden in der Messehalle A7 die von den Besitzern in mühevoller Handarbeit aufgebauten Showcars begutachtet und bewertet. Show-Moderator
Clemens Verley erklärt dabei den Zuschauern die jeweiligen Tuning-und Fahrzeugfeatures. Nur das am konsequentesten umgesetzte Konzept und handwerklich perfekte Showcar kommt eine Runde weiter. Insgesamt müssen die Show & Shine-Teilnehmer vier Wertungsrunden überstehen.
Auf die Top 20-Finalisten des European Tuning Showdown warten Sachpreise im Wert von über 10.000 Euro und natürlich Ruhm und Ehre. Der Gewinner darf zu Recht als das perfekteste Showcar des Jahres den renommierten Titel nach Hause fahren.