Start Das Geniales Tuning Lexikon Sportauspuff

Sportauspuff

So funktioniert ein Sportauspuff mit Endschalldämpfer

Sportauspuff Duplex Anlage der Firma Jetex Fortex - Bild: Martin Enzenhöfer/ Geniales Tuning
Sportauspuff Duplex Anlage der Firma Jetex Fortex – Bild: Martin Enzenhöfer/ Geniales Tuning

Ohne eine Auspuffanlage am Auto wäre ganz schön laut auf unseren Straßen. Zum einen minimiert eine solche Auspuffanlage den Lärm. Zum anderen kann eine Auspuffanlage die Motorleistung optimieren oder verbessern. Bei Zweiteren handelt sich meist um keinen vom Hersteller produzierten Auspuff, sondern um eine Sportauspuffanlage von einem Dritt Hersteller. Sie verleihen einem Fahrzeug auch einen meist sportlicheren Klang, wie er aus dem Motorsport bekannt ist.

Doch meist werden die Sportauspuff Anlagen gerne genutzt um die Motorleistung eines Autos zu steigern.
Eine Sportauspuffanlage besteht in erster Linie aus den gleichen Bestandteilen wie eine Serie Abgasanlage. Angefangen vom Krümmer über das Hosenrohr, Downpipe beim Diesel, Katalysator, Zwischenrohr oder Mittelschalldämpfer, bei Diesel Fahrzeugen gibt es noch den Russpartikelfilter, Endschalldämpfer und Endrohr oder Endrohre.

Die Sportauspuffanlagen die es im Handel gibt haben ihren Ursprung wie bei vielen Tuningteile im Motorsport. Allerdings sind Sie entsprechend für den Straßenverkehr zu gelassen und zu 98 Prozent mit TÜV Zertifikaten ausgestattet. Die restlichen zwei Prozent gibt es natürlich auch. Frei nach der Devise: „Sich bloß nicht erwischen lassen!“, sonst ist die Betriebserlaubnis vom Auto futsch.

Wer sich daher einen Sportauspuff zulegen möchte, greift am besten auf eine renommierte Marke wie Jetex Fortex zurück.

JetexPhase3---555

Wer mit dem Auto Tuning beginnt und je nach Budget des Geldbeutels. Fängt meist entweder mit Auspuffblenden an oder mit einem Endtopf. Während der Sportschalldämpfer dem Fahrzeug einen etwas Sportlicheren Ton verleihen kann. Bewirkt eine Endrohr Blende rein gar nichts. Beide Teile bringen was die Leistungsoptimierung für den Motor betrifft keinen Nutzen – Mehr Show and Shine!

Eine Sportauspuffanlage beginnt eigentlich am Motor direkt. Doch hier werden die Serien Krümmer gegen sogenannte Fächerkrümmer ausgewechselt. Diese sind speziell auf den Motor abgestimmte Abgaskrümmer die das Prinzip der Interferenz nutzen. Beim Diesel Fahrzeugen und hierbei handel sich ja heutzutage meist um TDI also Turbo Diesel. Jedenfalls kommt nach dem Turbo die Downpipe. Es beinhaltet Flansch für den Turbo und Flexrohr, damit nicht alles unter Spannung steht beim Gas geben, KAT und Gewindeanschluss für die Lamdasonde.
Ab hier geht’s bei Benziner und Diesel gleich weiter. Zuerst kommt ein Mittelschalldämpfer und zum gut Schluss natürlich der Endtopf oder die Endtöpfe. Oder sogar von einer Duplex Anlage. Hier kommen wir wieder zu Show and Shine. Dem Betrachter wird von hinten Vorgegaukelt das es sich um eine Doppelflutige Abgasanlage handelt. Dabei wird ein zweites Rohr aus einem Endtopf auf die rechte oder linke Seite nach hinten aus der Heckschürze herausgeführt wird.

Wer die Hand vor beide Endrohre hält wird dennoch einen Abgasdruck spüren. Und der Eindruck einer Doppel Abgasanlage entsteht. Zu sehen bei unserem Audi A4 Avant 1.9 TDI B5. Ein Duplex Edelstahl Sportauspuffanlage von Jetex Fortex mit Ovalen Endrohren.

Wirkungsweise eines Sportauspuff

Die Auspuffanlage beeinflusst das Drehmoment des Antriebs und wird daher auch für die Verbesserung der Motorenleistung eingesetzt. So wirkt die Abgasanlage beim Ladungswechsel mit. Das heißt beim Austausch von Verbrennungsgas gegen Frischgas im Motor. Mit einem angepassten Auspuffsystem kann der Verbrauch um ein wesentliches gesenkt werden. Da die Füllung in den Brennräumen erhöht wird.

Moderne Auspuffanlagen werden meist als Einzelteil verbaut. Das spart immens an Kosten, erschwert jedoch den Austausch kaputter Auspuffteile. Die fest miteinander verschweißten Teile der Auspuffanlage müssen darum meist mit einer Säge getrennt werden. Das neu eingesetzte Hosenrohr, der Katalysator oder der Mittelschalldämpfer werden nach dem Austausch wieder mit Rohrschellen befestigt.

Der Endschalldämpfer entspricht der Bauweise des Vor- und Mittelschalldämpfers. Endschalldämpfer sehen aus wie eine flache Dose und haben mehrere Kammern, die nach außen gedämmt sind. Die Abgase werden durch den Endschalldämpfer zum Endrohr geleitet und spalten sich durch die ausgeklügelte Bauweise in verschiedene Teilströme auf. Dabei verlieren die Schallwellen ihre Lautstärke – die Auspuffgeräusche werden reduziert. So das Prinzip bei einem Serien Auspuff.

Ein Sportauspuff mit Endrohr und Endschalldämpfer liefert durch die spezielle Bauweise des Schalldämpfers einen sportlichen, angenehmen tiefen Sound auf der Straße. Echte Tuning-Freaks wollen mit einer sportiven Auspuffanlage keinesfalls Krach erzeugen. Wer sich also einen Sportauspuff zulegen möchte, greift am besten in das Reichhaltige Sortiment der renommierten Marke Jetex Fortex zurück. Wie auch wir es beispielsweise getan haben.