Teilen

Shooting Brake bekommt Flügel

Mercedes Benz CLS 63 AMG Shooting Brake Väth - Bild: Väth
Mercedes Benz CLS 63 AMG Shooting Brake Väth – Bild: Väth

Als wir hörten das sich der unterfänkische Tuner Väth sich dem Mercedes-Benz CLS 63 AMG Shooting Brake annimmt. Zogen wir ehrlich gesagt den Kopf ein. Diese Konstelation heißt eigentlich nur noch bahnbrechende brutale mega Power. In diesem Satz sind nun wohl genügend Suberlativen aneinander gereiht darf man sagen den was da über den Asphalt daher kommt. Nein geflogen kommt sollte man keinen Führerschein sondern eher einen Waffenschein besitzen.

Der Shooting Brake ist ein Sportkombi der absoluten Superlative. Um nun endlich mit den Wort Steigerungen endlich aufzuhören kommen wir endlich mal auf den Punkt. Nach einer umfassenden Leistungskur verpasst Väth dem Mercedes Benz CLS 63 AMG satte 846 PS. Unwarscheinlich was der renommierte Mercedes Tuner Väth Automobiltechnik aus Hösbach in Unterfranken aus dem Achtzylinder-Motor aus der schwäbischen Werkstatt aus den Zylindern kitzelt.

Väth powert den V8-Biturbo auf 846 PS

Der 5,5 Liter V8-Biturbomotor des Mercedes-Benz CLS 63 AMG Shooting Brake leistet bei auslieferung ja schon nette 525 PS mit dem Performance Paket gibt es noch 32 PS oben drauf und der Benz kommt da schon mit beachtlichen 557PS daher. Hier kommt nun Väth ins spiel und seinem hauseigenen Tuning-Kit „V63RS-Export“. Dieser Tuning Kit beinhaltet im Wesentlichen modifizierte Turbolader, ein Ladeluftkühlsystem, zusätzliche Kühler für Kraftstoff, Motor- und Getriebeöl sowie eine strömungsoptimierte Abgasanlage mit Downpipes und Endschalldämpfern. Kühlerer Kraftstoff verfügt über eine höhere Dichte. Der Wirkungsgrad wird deutlich gesteigert. Stark verbesserte Verbrennung garantiert hervorragende Abgaswerte, geringeren Kraftstoffverbrauch, niedrigere Brennraumtemperatur und mehr Leistung. Für stark beanspruchte Motoren und für alle Kunden, die Ihren VÄTH- bzw. Mercedes-Motor besonders pflegen wollen.

Nach individueller Feinabstimmung der gesamten Motorsteuerung einschließlich Vmax-Anhebung erreicht das V8-Triebwerk die stattliche Höchstleistung von 846 PS und 1.180 Nm maximales Drehmoment. Und jetzt kommt der eigentliche Knaller! Damit soll der Mercedes-Benz CLS 63 AMG Shooting Brake V 63 von Väth – je nach Reifenfreigabe – eine Höchstgeschwindigkeit von 350 km/h erreichen.

[nggallery id=32]

Für das optimale Handling und eine sportliche Optik legt Väth den Sportkombi durch Federn mit Gewindeverstellung an der Vorderachse sowie elektronische Anpassung der Hinterachse um dezente 20 bis 40 mm tiefer. Dazu montiert der Auto Tuner dreiteilige Schmiederäder vorne in der Größe 9,5×20 Zoll mit Reifen der Dimension 265/30 ZR20 sowie 11,5×20 Zoll mit Reifen 305/25 ZR20 an der Hinterachse. Je nach Kundenwunsch wird der Felgenstern in Wunschfarbe lackiert.

Eine solche Kraft muss zum Stillstand gezwungen werden. Das wird natürlich nur mit einer Hochleistungsbremsanlage bewerkstelligt. Hier setzt der Edel Tuner ausschließlich hochwertigste Materialien ein.

Hochleistungsbremsanlage
Vorderachse: 360 mm 6-Kolben-Bremsanlage mit Bremssätteln, Belägen, Stahlflexbremsschläuchen und Rennbremsflüssigkeit SRF.
Hinterachse: 330 mm 4-Kolben Bremsanlage mit Bremssätteln und Belägen.
Achtung – Es sind mindestens 18-Zoll-Felgen mit entsprechendem H-Maß an der Vorderachse notwendig.
Hochleistungsbremsanlage
390 mm Bremsscheibe getopft an der Vorderachse für 6-Kolben-Bremssättel, Belagsatz, Rennbremsflüssigkeit Castrol SRF, Stahlflexbremsschläuchen.
Achtung – Es sind mindestens 19-Zoll-Felgen mit entsprechendem H-Maß an der Vorderachse nötig!

Diese standfeste Hochleistungsbremsanlage mit Stahlflexleitungen in Kombination der 405 mm Bremsscheiben und 6-Kolben-Bremssätteln an der Vorderachse sorgen für die entsprechende Verzögerungswerte.

Ein Sperrdifferential verbesserte Traktion und Beschleunigung wie auch das Kurvenverhalten und das nicht nurauf einer Rennstrecke.

Um neben einer sportlich edlen Optik auch die Aerodynamik zu verbessern und den Auftrieb insbesondere bei hohen Geschwindigkeiten zu reduzieren, installiert Väth einen Frontspoiler aus Kohlefaser, sowie einen Heckdiffusor mit Finnen und Unterbodenverlängerung aus hochwertigem Sichtcarbon.

Den Innenraum des Mercedes-Benz CLS 63 AMG Shooting Brake veredelt Väth mit schwarzem Carbon an Armaturen, Mittelkonsole und den Türen, einem Leder-Sportlenkrad mit Carbon- oder Edelholzapplikation sowie einer Tachometer-Erweiterung auf 360 km/h. Auf Wunsch sind sämtliche Applikationen auch in farbigem oder mehrfarbigem Carbon erhältlich.