Die Ersten mit weltweiter Straßenzulassung von thyssenkrupp

Die weltweite Zulassung gekennzeichnet durch DOTE, JWL und KBA Zertifizierung der Carbonfelge - Bild:  thyssenkrupp Carbon Components GmbHthyssenkrupp Carbonfelgen: Die Ersten Felge mit weltweiter Straßenzulassung

  • Weltweite Straßenzulassung für thyssenkrupp Carbonfelgen mit ABE, JWL und DOT E
  • Vorteile der einzigartigen und patentierten Flechttechnologie überzeugen in Tests
  • Verkaufsstart in Japan und USA mit namhaften Vertriebspartnern

Nach der europäischen Straßenzulassung der thyssenkrupp Carbonfelgen durch das deutsche Kraftfahrtbundesamt (KBA) in 2019 ist nun der nächste entscheidende Meilenstein erreicht. Die weltweite Straßenzulassung! Damit ist das deutsche Unternehmen der erste und einzige Carbonfelgenhersteller am Markt. Dessen Felgen alle internationalen Tests mit Bestleistungen bestanden haben.

Einzigartiges Patent für die Carbonfelge

Die geflochtenen Carbonfelgen verfügen zudem über ein weiteres Alleinstellungsmerkmal. Der Großteil der technischen Lösungen und Produktionsprozesse ist patentiert. Daraus resultiert eine Qualität, die sich in den bestandenen Prüfungen für die Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE – gekennzeichnet durch die KBA-Nummer), JWL und DOT E Zulassungen widerspiegelt.

Die ersten Carbonfelgen für Japan

Für den japanischen Markt spezifiziert der JWL Standard. Der wird vom japanischen Ministerium für Land, Infrastruktur, Transport und Tourismus für alle Felgen umfangreiche Anforderungen, bevor sie in dem ostasiatischen Land in den Verkehr gebracht werden dürfen. Diese erfüllten die geflochtenen Carbonfelgen höchster Qualität jedoch ohne Probleme. Sodass bereits namhafte Vertriebspartner im Land der aufgehenden Sonne mit dem Verkauf der Felgen „Made in Germany“ gestartet sind.

Wie auch in den USA die ersten Carbonfelgen von thyssenkrupp Carbon Components GmbH

Auch amerikanische Straßen und Rennstrecken können ab sofort mit den thyssenkrupp Carbonfelgen befahren werden. Damit das einzigartige Fahrgefühl von reduzierter rotierender Masse für alle erlebbar wird. Muss jede Felge die Anforderungen des amerikanischen Verkehrsministeriums (Department of Transportation, kurz DOT) erfüllen. Die entsprechende Zertifizierung für thyssenkrupp‘s Carbonfelgen liegt vor. Mit Bilstein of America hat ein Schwergewicht des nordamerikanischen Aftermarkets den Import und Vertrieb übernommen.

Alle Zulassungen sind auf der Felge vermerkt. Die garantieren entsprechende Qualitätsstandards sowie sorgenfreies Fahren mit Carbonfelgen weltweit.

Geschäftsführer Dr. Jens Werner: „Die weltweite Straßenzulassung ist ein wichtiger Schritt für uns. Wir können nunmehr die große internationale Nachfrage nach hochqualitativen Carbonfelgen „Made in Germany“ bedienen. Dass wir der erste und einzige Carbonfelgenhersteller sind, der mit ABE, JWL und DOT E alle international erforderlichen Zulassungen erfüllt. Das spricht für unsere Qualität. Unsere Entwicklungs- und Produktionsprozesse, allen voran die einzigartige Flechttechnologie, haben diesen Weg für uns geebnet.

Die thyssenkrupp Carbon Components GmbH entwickelt und produziert Carbonfelgen für Automobil- und Motorradhersteller (OEMs) und beliefert Endkunden im Motorradbereich. Das Unternehmen in Kesselsdorf nahe Dresden wurde 2012 gegründet.

Alle Carbonfelgen aus dem Hause thyssenkrupp Carbon Components werden hochautomatisiert mittels einer patentierten Flechttechnologie auf der größten Radialflechtanlage der Welt gefertigt. Sie erfüllen dadurch höchste Qualitätsanforderungen bei gleichzeitig ultimativem Leichtbau.