Teilen

AEZ – Videodreh am Limit

AEZ STRAIGHT - Bild: AEZ
AEZ STRAIGHT – Bild: AEZ

Immer wenn es brenzlig wird, setzt Felgenhersteller AEZ seine drei hinreißenden „Engel“ ans Steuer. Nach ihrem letzten Agenten-Einsatz in Portugal nutzen die flotten Ladys das fantastische Wetter in Südeuropa für eine kleine Fototour mit drei unterschiedlichen Traumwagen. Doch wenn ein BMW M4 mit im Bunde ist, bleibt der Gasfuß nicht lange ruhig: Schnell hatte die Dame ihre Konkurrentinnen im BMW X3 und Audi A5 abgehängt. Nur der schnell handelnden Filmcrew gelang es, mit ihren Objektiven dranzubleiben und für den Clip „Portugal Cruise and Drift“ sensationelle Aufnahmen einzufangen: Catch me if you can!

Um die 20 Zoll große Leichtmetallfelge AEZ Straight bei dem wilden Ritt nicht aus dem Auge zu verlieren, brachten die Filmschaffenden diverse „Hightech-Waffen“ zum Einsatz. Allen voran ein umgebauter Pickup mit sechs Meter langem Kamerakran. Zum Glück waren bereits zuvor diverse GoPro-Kameras, die Lieblings-Cams aller Extremsportler, an der Außenseite des Boliden montiert worden. Ferner setzte das Team auf die 6K-Kamera Red Scarlet, ein Modell, das bei den Actionszenen moderner Hollywood-Blockbustern nie fehlt. Ihre digitale Auflösung übertrifft sogar das legendäre 65-Millimeter-Analogfilmmaterial, das fast doppelt so breit ist wie gewöhnliche Kino-Filmstreifen.