Teilen

Yacht dark SUV, das erfolgreiche Rad in großen Dimensionen

AEZ Yacht dark SUV hier auf einem Porsche Panamera. - Bild: AEZ
AEZ Yacht dark SUV hier auf einem Porsche Panamera. – Bild: AEZ

Mittelgroße und große SUVs wie der BMW X5 und die M-Klasse von Mercedes-Benz, der VW Touareg, Audi Q5 oder Range Rover Evoque stehen für Selbstbewusstsein, Dynamik und Eleganz. Für den richtigen Kurs dieser „Flaggschiffe“ hat der Premium-Räderhersteller AEZ das erfolgreiche Design Yacht SUV neu interpretiert und präsentiert dieses nun mit einem Finish in glänzendem Schwarz.

Speziell als AEZ Yacht dark SUV macht das erfolgreiche Design eine gute Figur – es unterstreicht durch seine dynamische Form den sportlich-markanten Charakter ganz besonderer Fahrzeuge. Die dunkle Optik sorgt für einen selbstbewussten und eleganten Auftritt, bei dem vor allem das Speichen-Quintett als edler Blickfang wirkt: Durch die Geometrie der Streben mit tief ausgeschnittenen Sicken wirkt das Rad in jeder Dimension (von 18 bis 21 Zoll) präsent und stark. Der nach hinten versetzte Mittenbereich unterstützt die dynamische Wölbung der Speichen optisch noch mehr und sorgt für einen souveränen Auftritt. Das Yacht dark SUV betont die kraftvolle Linie außergewöhnlicher Sport Utility Vehicles und sorgt für den richtigen Kurs.

AEZ Yacht dark für die Kompaktklasse

Die dunklen Varianten komplettierten das Produktportfolio rund um das erfolgreiche Felgenmodell AEZ Yacht: Mit der Yacht dark präsentiert Premium-Hersteller AEZ ein Rad, dessen Optik viele Autos, etwa VW Golf, Audi A4/A5, Mercedes A-Klasse oder SEAT Leon aufwertet und bestens mit ihnen harmoniert. Sicher ist: Dank des eindrucksvollen Designs gleitet man mit der Yacht dark stets elegant über den Asphalt.

  • Dimensionen: 8,5×18, 8,5×19, 9,0×20, 10,0×21 Zoll
  • Lackierung: schwarz glänzend
  • Bauart: gegossen, einteilig
  • Traglast: bis zu 995 kg
  • ABE: ja
  • Specials: geeignet für Reifendruckkontrollsysteme (RDKS), Schneeketten
  • Preis: ab 212 Euro (Deutschland)

Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) sind seit November 2012 für alle neu zugelassenen Fahrzeugmodelle Pflicht. Ab 01.11.2014 sind alle Neuwagen von der EU-Vorgabe betroffen. Leichtmetallräder von AEZ werden bereits seit Anfang 2012 für die Aufnahme der notwendigen Funksensoren vorgerüstet. Somit geht der Felgenkauf fix, denn für AEZ-Kunden ändert sich nix auch nicht bei den SUV-Modelle.