Teilen

Der ABT Beetle – Sportlichkeit als Coupé oder Cabrio

Den ABT Bettle mit einem ABT Power Paket bringt mit einem 2.0 TSI gewaltige 240 PS auf die Strasse. - Bild: ABT Sportsline
Den ABT Bettle mit einem ABT Power Paket bringt mit einem 2.0 TSI gewaltige 240 PS auf die Strasse. – Bild: ABT Sportsline

„Ach wie knuffig, ach wie süß“ – so wird der Käfer seit jeher gesehen. Die rundliche Karosserie, mit der seit Jahrzehnten jede Generation aufwartet und die robuste Technik mit der der Beetle immer schon zur Hochform aufläuft, machen ihn zum absoluten Kultauto. Dass ihm eine Extraportion Sportlichkeit gut zu Gesicht steht, beweist der ABT Beetle mit Nachdruck. In seiner aktuellen geschlossenen oder offenen Version ist er sehr zeitgemäß, elegant und dynamisch – einfach ein toller Käfer.

„Wirtschaftlichkeit, Design und Fahrspaß schließen sich absolut nicht aus“, meint CEO Hans-Jürgen Abt und erklärt das Konzept der Leistungssteigerungen für den schicken Wolfsburger: „Wir bieten für alle Varianten und fast jeden Kundenwunsch eine optimale Lösung an.“

Denn der ABT Beetle ist, egal ob als Coupé oder Cabriolet, ein sehr individuelles Fahrzeug. Für den Vielfahrer, der auf Sparsamkeit und Ausdauer setzt, kommen beispielsweise die Diesel-Motoren in Frage. Der 2.0 TDI leistet nach der Allgäuer Kraftkur 170 PS ab Werk hat das knuffige Teil immerhin schon 140 PS. Die Tuning schmiede aus Kempten packt hier also ganze 30 PS obendrauf. Sein Drehmoment steigt dadurch von 320 auf 370 Nm – das reicht, um auch mit Kind und Kegel „nicht nur zu krabbeln“. Der „kleine“ Selbstzünder im Beetle mit 1,6 Litern Hubraum darf sich nach dem er in den Händen von den Spezalisten aus Kempten war auf 20 PS mehr freuen und rollt somit mit 125 PS bei ABT Sportsline vom Hof.

Ökonomisch sinnvoll sind auch die Turbo-Benziner, die sehr effektiv mit dem wertvollen Kraftstoff umgehen. Das ABT POWER Paket lässt den 2.0 TSI von Serie 200 PS auf knackige 240 PS steigen. Diese vierzig Pferdchen mehr unter der Haube bringen auf der Piste jede Menge Spass mit sich. Doch auch bei den sparsamen 1.4-Liter- und 1.2-Liter-Varianten geht es bei ABT Sportsline sportlich zu Werke. Denn hier werden aus dem 1,4 Liter der ab Werk mit 160 PS daherkommt mal kurzer Hand bei ABT schnuglige 210 PS! Und das der neuzeitliche Käfer es recht dynamisch angehen lassen kann zeigt sich eigentlich in seinem kleinsten Triebwerk. Hier packt ABT auf die 105 PS Serie mal kurz 35 PS unter die Haube und schon flitzt der kleine mit 140 PS um die Ecken. Egal, für welche Variante sich der Beetle Fahrer letztlich entscheidet, jeder ABT Beetle verbindet Sportlichkeit mit ab(t)soluter Zuverlässigkeit und dennoch maximaler Alltagstauglichkeit.

[nggallery id=35]

Aerodynamik für den ABT Beetle

Natürlich hat ABT Sportsline für den besonders flotten Käfer von heute entsprechend Aerodynamik-Elemente designt: Frontspoiler und Scheinwerferblenden lassen das Wolfburger Auto frecher erscheinen, erst recht, wenn es mit Fahrwerksfedern von ABT der Straße um 30 Millimeter näher rückt. Die Heckleuchtenblenden, die Heckblende und das Heckschürzenset mit dem mächtigen 2-Rohr-Endschalldämpfer zeigen Selbstbewusstsein und sportiven Anspruch. In Verbindung mit den Leichtmetallrädern von ABT in einem Zeitlos schönen Design ist der Beetle bis ins Finish perfekt geraten. Zur Wahl stehen dem Kunden die Modelle CR in mattem Mystic Anthrazit, DR in Gunmetal-Optik und das neue, expressive ER-C in Silverbullet-Anmutung. Erhältlich sind die Design-Felgen in 18 bis 20 Zoll und natürlich auch in Kombination mit Hochleistungsmarkenreifen. Denn nur so kann der ABT Beetle durch kurvige Landstraßen sausen und auf Autobahnen zeigen, was er drauf hat.