Teilen

Mit dem A 45 AMG und dem CLA 45 AMG startet Mercedes-AMG in eine neue Ära.

A 45 AMG - Bild: AMG
A 45 AMG – Bild: AMG

Erstmals in der über 45-jährigen Unternehmensgeschichte bietet die Performance-Marke von Mercedes-Benz zwei High-Performance-Automobile mit Vierzylindermotor an. Beide neuen Modelle schaffen die Vorausetzung einen faszinierenden Einstieg in die Welt von AMG. Der AMG 2,0-Liter-Turbomotor ist mit einer Leistung von 360 PS und einem maximalen Drehmoment von 450 Newtonmetern der weltweit stärkste in Serie produzierte Vierzylindermotor. Gleichzeitig ist der von AMG überarbeitete Motor der mit höchster Effizienz arbeitet und die EU6-Abgasnorm schon jetzt erfüllt. Mit einem Kraftstoffverbrauch von gerade mal 6,9 Litern je 100 Kilometer nach NEFZ gesamt stehen A 45 AMG und CLA 45 AMG an der Spitze in ihren Segmenten. Neue Maßstäbe bei der Fahrdynamik setzt der Performance-orientierte AMG Allradantrieb 4MATIC.

A 45 AMG und CLA 45 AMG bieten ein faszinierend sportliches Fahrerlebnis, geprägt von beeindruckender Handwerkskunst und Individualität. Erwartungsgemäß zeichnen sich beide neuen Vierzylinder-Modelle durch die unverkennbar AMG DNA aus. Die Grundlage dafür: Bei Konzeption und Entwicklung nutzten die Experten von Mercedes-AMG alle im Laufe der letzten Jahrzehnte gewonnenen Erfahrungen aus dem Motorsport und dem Bau leistungsstarker Hochleistungs-Automobile und -Aggregate. BlueDIRECT Turbomotor, Allradantrieb und AMG SPEEDSHIFT DCT 7-Gang Sportgetriebe – A 45 AMG und CLA 45 AMG verfügen über ein äußerst attraktives, dynamisches und gleichzeitig effizientes Antriebskonzept.

Dynamische und individuelle Fahrzeuge für neue Zielgruppen
Mit einem Alter von 30 bis Mitte 40 sind die Zielgruppen des A 45 AMG und CLA 45 AMG jünger als die bisherigen AMG Kunden. Beruflich erfolgreich und unabhängig, suchen die Kunden dynamische und individuelle Fahrzeuge. Ihren style- und trendorientierten Lebensstil wollen sie mit dem Automobil einer anerkannten Performance-Marke zum Ausdruck bringen. Mit dem A 45 AMG erhält das vorzugsweise im urbanen Umfeld lebende Zielpublikum ein agiles und emotionales High-Performance-Fahrzeug. Der CLA 45 AMG folgt der Philosophie des erfolgreichen CLS 63 AMG, dem Trendsetter bei den viertürigen High-Performance-Coupés. Er bietet eine außergewöhnliche Kombination aus faszinierend sportlichem Fahrerlebnis, extravagantem Design und höchster Individualität. Den automobilen Wünschen beider Zielgruppen entspricht Mercedes-AMG mit einer breiten Palette an Ausstattungsoptionen sowie Farb- und Materialalternativen für die neuen Modelle.

Typisch AMG: Der stärkste Serien-Vierzylinder-Turbomotor der Welt Zwei Werte unterstreichen, dass A 45 AMG und CLA 45 die Pole-Position in ihrem Hubraumsegment behaupten: Der neu entwickelte AMG 2,0-Liter-Turbomotor ist der stärkste Serien-Vierzylinder-Turbomotor der Welt.

Eine Leistung von 360 PS und ein maximales Drehmoment von 450 Newtonmetern erreicht weltweit kein anderer in Großserie produzierter Vierzylindermotor mit Abgasturboaufladung. Mit einer Literleistung von 181 PS rangiert der AMG Hochleistungs-Turbomotor auf dem Niveau der stärksten Supersportwagen der Welt.

Das hohe Leistungs- und Drehmomentangebot und der serienmäßige Performance-orientierte AMG Allradantrieb 4MATIC führen zu äußerst dynamischen Fahrleistungen: Die Beschleunigung von null auf 100 km/h absolvieren sowohl der A 45 AMG als auch der CLA 45 AMG in 4,6 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h (elektronisch begrenzt). Mit einem Kraftstoffverbrauch von 6,9 Litern je 100 Kilometer (NEFZ gesamt) beweisen die neuen High-Performance-Automobile aus Affalterbach höchste Effizienz und stehen an der Spitze in ihren Segmenten. Außerdem wurde bei beiden Modellen der Fokus auf eine nachhaltige Reduzierung der Partikelemissionen gelegt. Somit erfüllen der A 45 AMG und der CLA 45 AMG schon heute die zweite Stufe der erst 2017 in Kraft tretenden EU6-Abgasnorm.

AMG 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbomotor

Die Voraussetzung für diese beeindruckenden Werte ist das von Mercedes-AMG geschnürte Hightech-Paket. Als High-Performance-Aggregat der BlueDIRECT Motorenfamilie verfügt der AMG 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbomotor über die strahlgeführte Benzin-Direkteinspritzung mit zentral in den vier Brennräumen platzierten Piezo-Injektoren und 200 bar Einspritzdruck. Die Kombination aus Mehrfacheinspritzung und Mehrfachfunkenzündung verbessert die Kraftstoffausnutzung und steigert den thermodynamischen Wirkungsgrad deutlich, was zu geringen Abgas-Emissionen führt. Somit unterschreiten A 45 AMG und CLA 45 AMG bereits jetzt die erst 2017 in Kraft tretende zweite Stufe der EU6-Emissionsgesetzgebung. Die enorme Flexibilität des Einspritzsystems gewährleistet darüber hinaus ein hohes Maß an Freiheitsgraden für die Applikation. In der für die Emissionen so wichtigen Kaltstart- und Warmlaufphase werden bis zu fünf Einspritzungen je Arbeitsspiel abgesetzt. Ein wichtiger Punkt zur innermotorischen Partikelreduzierung ist dabei die Reduzierung der Teileinspritzmengen.

A 45 AMG und CLA 45 AMG

[nggallery id=19]

Weitere Highlights sind: Vollaluminium-Kurbelgehäuse in Kokillen-Sandgusstechnik, gewichtsoptimierter Kurbeltrieb mit geschmiedeter Stahlkurbelwelle und Schmiedekolben mit reibleistungsoptimierten Kolbenringen, NANOSLIDE Laufbahn-Technologie, Luft-Wasser-Ladeluftkühlung, Generatormanagement sowie ECO Start-Stopp-Funktion.

Twinscroll-Turbolader und AMG Sport-Abgasanlage mit Abgasklappe
Die grundsätzliche Herausforderung beim Ansprechverhalten kleinvolumiger Turbomotoren meistert Mercedes-AMG durch den Einsatz eines Twinscroll-Abgasturboladers, eine maximale Entdrosselung der Abgasanlage sowie eine neuartige Einspritzstrategie. Der Ladedruckaufbau geschieht dank der Twinscroll-Technologie spontaner: Positiv wirkt sich hier die Nutzung des Abgasgegendrucks, der Abgastemperatur und des Abgasimpulses aus. Somit erfolgt der Drehmomentaufbau bereits bei niedrigen Drehzahlen schneller. Erfreulicher Nebeneffekt: Kraftstoffverbrauch und Abgas-Emissionen profitieren von der Twinscroll-Technologie ebenfalls. Mit einem maximalen Ladedruck von 1,8 bar rangiert der AMG 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbomotor auch in diesem Punkt an der Spitze.

Die AMG Sport-Abgasanlage verfügt über große Rohrquerschnitte und eine automatisch gesteuerte Abgasklappe: Diese vom SLK 55 AMG bekannte Technik löst den Zielkonflikt aus erlebbarer Dynamik und Mercedes-typischer Langstreckentauglichkeit. Die Klappe wird je nach Leistungswunsch des Fahrers, nach Lastzustand und Motordrehzahl kennfeldgesteuert stufenlos betätigt. Aus den Endrohren der AMG Sport-Abgasanlage entweicht insbesondere beim kräftigen Beschleunigen ein faszinierender Sound. Obwohl konstruktiv ähnlich, unterscheidet sich die Klangausprägung beider Modelle: Der A 45 AMG als leistungsstarker Kompaktwagen klingt im direkten Vergleich noch kerniger als der CLA 45 AMG. Der Motorsound des viertürigen High-Performance-Coupés wurde etwas dezenter abgestimmt, um mitfahrenden Fond-Passagieren einen angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen. Als Wunschausstattung ist für beide Modelle auch eine AMG Performance Abgasanlage mit Abgasklappe lieferbar. Wer sich dafür entscheidet, erlebt einen noch emotionaleren, prägnanteren Motorsound.

Motorproduktion in traditioneller Handarbeit
Wie alle Acht- und Zwölfzylindermotoren wird auch der neue AMG 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbomotor in reiner Handarbeit nach der traditionellen AMG Philosophie „one man, one engine“ montiert – sichtbar an der AMG Motorplakette mit Unterschrift des verantwortlichen Motorenmonteurs.

AMG SPEEDSHIFT DCT 7-Gang Sportgetriebe
Das AMG SPEEDSHIFT DCT 7-Gang Sportgetriebe des A 45 AMG und
CLA 45 AMG verfügt über sieben Gänge, drei eigenständige Fahrprogramme, eine fahrprogrammabhängige Zwischengasfunktion und RACE START für bestmögliche Beschleunigungswerte. Zu den Stärken des AMG Doppelkupplungsgetriebes zählen die spontanen Gangwechsel ohne Zugkraftunterbrechung, die maßgeschneiderte Regelstrategie auf Basis der AMG SPEEDSHIFT Funktionen, der hohe Schaltkomfort sowie die große Effizienz. Die Schaltzeiten im manuellen Modus „M“ und im Sport-programm „S“ liegen auf ähnlich sportlichem Niveau wie beim Supersportwagen SLS AMG GT. Über eine kurzzeitige und exakt definierte Rücknahme der Zündung und Ausblendung der Einspritzung bei Volllast erfolgen die Schaltvorgänge in „M“ und „S“ noch schneller und akustisch emotionaler. Dabei reizt die Getriebesteuerung die Vorzüge der Direkteinspritz-Technologie bis an die physikalischen Grenzen aus: Die verkürzte Reaktionszeit des Motors führt die Ausblendung der Einspritzung noch präziser aus. Der Effekt: Schaltgeschwindigkeit und emotionales Sounderlebnis besitzen ein hohes Faszinationspotenzial.

Im Modus „C“ (Controlled Efficiency) unterstützen weich ausgelegte Getriebe- und Motorkennlinien eine komfort- und verbrauchsbetonte Fahrweise. Außerdem ist im „C“-Modus die ECO Start-Stopp-Funktion aktiviert. Eine weitere Spezialität zur Steigerung von Dynamik und Fahrspaß ist das sogenannte „Kurzzeit-M-Programm“ – analog zum Supersportwagen
SLS AMG Coupé Black Series.

Performance-orientierter AMG Allradantrieb 4MATIC
Serienmäßig sind A 45 AMG und CLA 45 AMG mit einem variablen, Performance-orientierten AMG Allradantrieb 4MATIC ausgerüstet. Bei Konzeption und Entwicklung standen die Begriffe „Performance“ und „Dynamik“ im Fokus. Den Leistungsfluss zum hinteren Antriebsstrang übernimmt eine kompakte Power Take-off Unit (PTU), die vollständig in das 7-Gang Sportgetriebe integriert ist.

Die Kraft des AMG 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbomotors leitet eine zweiteilige Gelenkwelle auch an die Hinterachse weiter. Für eine günstige Gewichts¬verteilung ist eine elektrohydraulisch gesteuerte Lamellenkupplung mit dem Hinterachs-Differenzial verblockt. Die Steuerung der Lamellenkupplung erkennt, wenn an der Vorderachse Schlupf auftritt. Blitzschnell und für den Fahrer nicht spürbar, presst eine hydraulische Pumpe das Lamellenpaket zusammen und leitet das Motormoment bedarfsgerecht an die Hinterräder weiter. Die Kraftverteilung ist vollvariabel ausgelegt: Im normalen Fahrbetrieb sind der A 45 AMG und der CLA 45 AMG im Sinne optimaler Effizienz mit Frontantrieb unterwegs. Bei entsprechender fahrdynamischer Anforderung verteilt der variable AMG Allradantrieb 4MATIC das Moment bis zu einem Verhältnis von 50 zu 50 Prozent zwischen Vorder- und Hinterachse.

Das Elektronische Stabilitäts-Programm ist AMG-typisch als 3-Stufen-ESP® ausgelegt. A 45 AMG und CLA 45 AMG verfügen über drei Fahrprogramme „ESP ON“, „SPORT Handling Mode“ und „ESP OFF“, mit deren Hilfe sich die Dynamik individuell auf Knopfdruck variieren lässt. Zur Serienausstattung zählt außerdem der ESP® Kurvendynamik-Assistent. Er bewirkt im Bedarfsfall bei dynamischer Kurvenfahrt mittels unmerklichem Bremseneingriff am kurveninneren Hinterrad ein definiertes Giermoment um die Hochachse. Der Effekt: A 45 AMG und CLA 45 AMG lenken präzise und jederzeit beherrschbar ein.

AMG Sportfahrwerk und AMG Hochleistungs-Bremsanlage
Wie für jedes AMG High-Performance-Automobil typisch, verfügen A 45 AMG und CLA 45 AMG über eine aufwendige Achstechnologie. Für mehr Fahrdynamik ist die McPherson-Vorderachse mit steiferen Achsschenkeln und einer neuen Elastokinematik ausgestattet. Auch die Vierlenker-Hinterachse wurde völlig neu entwickelt. Von der optimierten Elastokinematik und der starren Anbindung des Fahrschemels an die Karosserie profitieren die Fahrstabilität und -präzision. Das AMG Sportfahrwerk mit spezifisch abgestimmten Feder-Dämpfer-Elementen und stärker dimensionierten Stabilisatoren ermöglicht eine hohe Querbeschleunigung und sorgt für reduzierte Wankneigung in schnellen Wechselkurven.
Serienmäßig stehen beide Modelle auf AMG Leichtmetallrädern im Doppelspeichen-Design, titangrau lackiert und glanzgedreht mit Reifen im Format 235/40 R 18. Ein Synonym für hohe Lenkpräzision und Agilität ist die AMG Sport-Parameterlenkung mit AMG-spezifischer, geschwindigkeitsabhängiger Servounterstützung. Die AMG Hochleistungs-Bremsanlage mit rundum belüfteten und perforierten Bremsscheiben verzögert spontan und verlässlich.